zaehlpixelzaehlpixel

Von Affolterbach im Süden bis Bergshausen im Norden, von Laufenselden im Westen bis Burghaun im Osten – das war bereits bekannt. Nun stehen auch die Termine fest, an denen elf Eintracht-Tage mit Beteiligung der Traditionsmannschaft stattfinden. Los ging's wie in den vergangenen beiden Jahren auch bei der dritten Auflage von „Eintracht in der Region“ am Pfingstmontag, dieses Mal in Hattersheim vor 3200 Zuschauern - neuer Rekord für ein Spiel der Eintracht Frankfurt Traditionsmannschaft. Bereits am Tag danach (21. Mai) steigen die Männer-Profis ein, die direkt am darauffolgenden Tag bereits das zweite Spiel absolvieren. Infos zum Ticketverkauf folgen auf dieser Seite.

Seit Beginn der Kampagne im Mai 2022 hat Eintracht Frankfurt mit den Männer- und Frauen-Profis sowie der Traditionsmannschaft 27 Partien ausgetragen und dabei rund 60.000 Zuschauerinnen und Zuschauern auf den Sportplätzen in Hessen vereint. Rund 450.000 Euro für die Amateurvereine wurden dabei in die jeweiligen Kassen gespült, um beispielsweise Infrastruktur und Jugendförderung in den Klubs zu unterstützen. Die Eintracht-Tage mit einem Training der Eintracht-Fußballschule im Vorfeld des jeweiligen Spiels sowie dem Rahmenprogramm sind dabei unterhaltsame Großereignisse gewesen, bei denen der Spaß im Vordergrund steht. In fast jedem Landkreis Hessens sowie zwei Mal im nördlichsten Zipfel Bayerns haben die drei Eintracht-Teams bereits gespielt.

Alle Termine im Überblick

TeamGastgeber / GegnerLandkreisTerminErgebnisZuschauer
TFFH Europa Team in HattersheimMain-TaunusPfingstmo., 20. Mai, 15.30 Uhr8:43200
MFC AlsbachDarmstadt-DieburgDi., 21. Mai, 18 Uhr11:03900
MVfL Germania 1894FrankfurtMi., 22. Mai, 18 Uhr13:11600
TSG LaufenseldenRheingau-TaunusMi., 29. Mai, 18.30 Uhr11:11200
TFC Sportfreunde 1924 OstheimMain-KinzigSo., 16. Juni, 15.30 Uhr5:21700
TFC Homberg 1924Schwalm-EderFr., 21. Juni, 18.30 Uhr5:21030
TFSV Lahnlust Buchenau 1921Marburg-BiedenkopfFr., 28. Juni, 18.30 Uhr7:41215
TFC Germania LeeheimGroß-GerauSa., 6. Juli, 15.30 Uhr14:21350
TTSV 1921 Geiß-NiddaWetterauFr., 12. Juli, 18.30 Uhr13:21500
MTSV 1873 HeusenstammOffenbachSa., 20. Juli, 15.30 Uhr
MFSV FrankfurtFrankfurtMi., 7. August, 18 Uhr
TSV Rot Weiß 22 BurghaunFuldaFr., 30. August, 18.30 Uhr
TFSV BergshausenKasselSa., 7. September, 15.30 Uhr
TSV 1899 StaufenbergGießenFr., 13. September, 18.30 Uhr
TSV AffolterbachBergstraßeMi., 2. Oktober, 18.30 Uhr

Start in Hattersheim mit Rekord

Die Kampagne ist am 20. Mai in Hattersheim gestartet, wo die Eintracht-Tradi ausnahmsweise nicht auf eine Gastgebermannschaft traf. Medien-Partner FFH trat mit einer aus den 24 Nationen, die bei der EURO 2024 teilnehmen, bestehenden Hörermannschaft gegen die Traditionsmannschaft der Eintracht an – dem FFH Europa Team. Der Main-Taunus-Kreis ist dabei ein gutes Pflaster, im vergangenen Jahr wurde dort mit 3100 Zuschauern ein neuer Rekord für ein Spiel der Traditionsmannschaft aufgestellt. Am Pfingstmontag 2024 waren es in Hattersheim bei bestem Wetter 3200 Zuschauer. 

Danach folgen für Körbel und Co. die zehn Partien auf den Sportplätzen derjenigen Vereine, die durch eine Jury im Bewerbungsverfahren den Zuschlag erhalten hatten und am 21. Februar im Rahmen einer Pressekonferenz verkündet worden waren. Am 29. Mai bereisten Eintrachts Legenden im dritten Jahr bereits den 17. von 21 hessischen Landkreisen, als es zur SG Laufenselden in den Rheingau-Taunus-Kreis ging. Vor den Sommerferien folg(t)en weitere fünf Stationen beim FC Sportfreunde 1924 Ostheim (Main-Kinzig, 16. Juni), dem FC Homberg 1924 (Schwalm-Eder, 21. Juni), dem FSV Lahnlust Buchenau 1921 (Marburg-Biedenkopf, 28. Juni), dem FC Germania Leeheim (Groß-Gerau, 6. Juli) und dem TSV Geiß-Nidda (Wetterau, 12. Juli).

Den Auftakt nach der Sommerpause bildet die Partie im Landkreis Fulda beim SV Rot-Weiß 22 Burghaun (30. August), ehe es am bundesligafreien 7. September zum FSV Bergshausen direkt an die Kasseler Stadtgrenze geht. Sechs Tage später ist der SV 1899 Staufenberg im Landkreis Gießen Gastgeber, das Finale steigt mitten im Odenwald beim SV Affolterbach am 2. Oktober.

Profis mit fünf Spielen

Kurz nach ihrem Saisonende sind die Männer-Profis beim FC Alsbach vor 3900 Zuschauern (11:0) und gegen den VfL Germania 1894 vor 1600 Zuschauern im Ahorn Camp Sportpark in Dreieich (13:1) angetreten und damit ebenso in die Kampagne 2024 gestartet. In der Sommervorbereitung sind zwei weitere Spiele in Heusenstamm (12:0) und beim FSV Frankfurt angesetzt (siehe Terminübersicht unten). Später im Jahr steigen auch die Frauenprofis mit einem Match ein. 

Legende:
T: Spiele der Traditionsmannschaft
M: Spiele der Männer
F: Spiele der Frauen

P Mittwoch, 7. August, 18 Uhr
FSV Frankfurt

Adresse: PSD Bank Arena, Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt 

Vorverkauf hier

Freitag, 30. August, 18.30 Uhr
SV Rot Weiß 22 Burghaun

Adresse: Oberste Straße, 36151 Burghaun (Landkreis Fulda)

Vorverkaufsstellen folgen.

T Samstag, 7. September, 15.30 Uhr
FSV Bergshausen

Adresse: Zum Sportplatz, 34277 Fuldabrück (Landkreis Kassel)

Vorverkaufsstellen:

  • Rathaus Fuldabrück, Am Rathaus 2, 34277 Fuldabrück
  • Sporthaus Kassel, Mauerstraße 20, 34117 Kassel
  • 11Teamsports Kassel, Hauptstraße 31, 34253 Lohfelden
  • REWE Getränke Sergej Schlender oHG, Waldauer Weg 2, 34253 Lohfelden
  • Bürgerhaus Bergshausen, Am Bürgerhaus 11-13, 34277 Fuldabrück
  • Spengler’s Weinstube, Kasseler Straße 33, 34277 Fuldabrück
  • Rizzorante Al Ponte, Uferstraße 15, 34277 Fuldabrück
  • Restaurant und Hotel Neue Mühle, Neue Mühle 4, 34134 Kassel
  • Fährmann, Lindenstraße 4, 34277 Fuldabrück
  • Fleischerei Sturm, Flughafenstraße 11a, 34277 Fuldabrück
  • Neue Apotheke zum Rathaus, Lange Straße 49, 34253 Lohfelden
  • Preis-Gut Apotheke, Hauptstraße 84, 34253 Lohfelden
  • Bauhaus Fuldabrück, Albert-Einstein-Straße 1, 34277 Fuldabrück

T Freitag, 13. September, 18.30 Uhr
SV 1899 Staufenberg

Adresse: Jahnstraße 11, 35460 Staufenberg (Landkreis Gießen)

Vorverkaufsstellen:

  • Vereinsgaststätte AlmStubb, Jahnstraße 11, 35460 Staufenberg, Montag 17 – 20 Uhr ; Donnerstag, Freitag 19 – 1 Uhr, Samstag 15 – 1 Uhr sowie bei den Heimspielen des SV Staufenberg
  • Druckteam Peter Bork, Brunnenstr. 60, 35460 Staufenberg
  • Sonnenstudio „Speed Sun“, Brunnenstr. 60, 35460 Staufenberg
  • REWE Markt Simon, Marktstr. 5, 35460 Staufenberg
  • Tegut Markt, Porstendorfer Str. 3, 35460 Staufenberg
  • Tabak Kreuter, Marburger Str. 25, 35457 Lollar

T Mittwoch, 2. Oktober, 18.30 Uhr
SV Affolterbach

Adresse: Bahnstraße 30, 69483 Wald-Michelbach (Landkreis Bergstraße)

Vorverkaufsstellen:

  • Eintracht-Fanshop Odenwald, Königsberger Straße 13, 64711 Erbach
  • Fußball-Fanshop-Hugnus, Zeller Straße 2, 64625 Bensheim
  • Sportlerklause Affolterbach, Bahnstraße 30, 69483 Affolterbach
  • Café Affolterbach, Hauptstraße Nord 38, 69483 Affolterbach
  • Sport Bihn, Erbacher Straße 6, 64658 Fürth im Odenwald
  • BTR Office, Ludwigstraße 19, 69483 Wald-Michelbach
  • Getränkemarkt Seibert, Gersprenztalstraße 22, 64385 Gersprenz-Reichelsheim
  • Per Email an: ticketing@sv-affolterbach.de.

Das Spiel gegen die Legenden der Eintracht ist der Höhepunkt eines attraktiven Gesamtpakets für die Gewinnerklubs. Ein Training der von Karl-Heinz Körbel geleiteten Fußballschule mit Kindern des Gastgebervereins und ein buntes Rahmenprogramm mit Eventfläche sowie spannenden Interviews im Vorfeld der Partien am Spielfeldrand runden das Erlebnis ab. Die Partien werden in Abstimmung mit dem Gastgeberverein zwischen Mai und Oktober ausgetragen.

Der FC Germania 1907 Leeheim hat bereits kurz vor der offiziellen Veröffentlichung von seinem Glück erfahren. Tradispieler und Markenbotschafter Uwe Bindewald überraschte Abteilungsleiter Alexander Thurn mit der frohen Botschaft, während dieser mit Freunden die Europapokalpartie der Eintracht in Brüssel am Fernseher verfolgte. Danach fuhren sie gemeinsam zum Training der Alten Herren und verkündeten dort, dass die Eintracht-Tradi 2024 in den Riedstädter Stadtteil kommen wird. „Wir freuen uns riesig und werden alles dafür tun, für die Stadt ein grandioses Event zu organisieren“, verspricht Thurn.

Diese Vereine spielen in diesem Jahr gegen die Eintracht-Tradi.

Ministerpräsident Boris Rhein fungiert als Schirmherr der Kampagne und sagt: „Auch in diesem Jahr werden bei ‚Eintracht in der Region‘ wieder Fußballlegenden gemeinsam mit Amateurspielern auf dem Platz stehen und, angefeuert von einem ganzen Ort, um Tore kämpfen – das ist eine großartige Nachricht für unsere Fußballvereine und für alle Fußballfans in Hessen. Die Fußballvereine in unserem Land leisten jeden Tag Großes: Sie vermitteln Jung und Alt Spaß am Sport sowie Werte wie Respekt und Teamgeist. Sie bringen Menschen zusammen und stärken das Miteinander. Die Aktion ‚Eintracht in der Region‘ unterstützt sie bei all diesen wichtigen Aufgaben auf dem besten Weg, den sich die Fans nur wünschen können: live in ihren Heimatvereinen, mit Topfußball ihrer großen Vorbilder. Ich bin sicher, das werden unvergessliche Erlebnisse, von denen die Vereine und die Menschen vor Ort noch lange profitieren werden.“

LOTTO-Geschäftsführer Martin Blach.

Martin Blach, Geschäftsführer von LOTTO Hessen, unterstützt die Kampagne seit dem ersten Tag: „Etwas für den hessischen Amateursport zu tun, für die Menschen, die sich hier in den Vereinen engagieren, für kleine und große Fußballfans, die Eintracht Frankfurt über viele Jahre getragen haben – das war von Anfang an die Idee hinter ‚Eintracht in der Region‘. LOTTO Hessen ist stolz, auch 2024 wieder an der Seite der Kampagne zu stehen. Wie gut diese in Hessens Regionen ankommt, konnte ich hautnah vor Ort miterleben – etwa in Hochheim im vergangenen Sommer, gemeinsam mit mehr als 3000 begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern am Spielfeldrand. Ich freue mich schon jetzt auf die diesjährigen Fußballfeste und dass wieder so hohe Summen für die beteiligten Vereine zusammenkommen. ‚Eintracht in der Region‘ – eine gute Sache und eine wirklich grandiose Partnerschaft. Toll, dass wir auch in unserem 75. Jubiläumsjahr zu ihrem Gelingen beitragen können.“

Dieses Konzept ist in der Bundesliga einmalig.

Axel Hellmann, Vorstandssprecher Eintracht Frankfurt Fußball AG

Eintracht Frankfurts Vorstandssprecher Axel Hellmann hebt die Einmaligkeit der Aktion hervor: „Dieses Konzept mit dem Training der Fußballschule, der Eventfläche und dem Spiel einer unserer Mannschaften ist in der Bundesliga einmalig. Wir hatten diese Kampagne mit unseren Partnern aus der Taufe gehoben, damit wir trotz eines vollen Terminkalenders der Lizenzspielermannschaft Berührungspunkte mit den Menschen und Fans in der Region schaffen. Wir wollen auch in diesem Jahr wieder mit allen drei Teams in der Region spielen und damit die Amateurvereine in unserer Umgebung unterstützen.“

Leitet die Fußballschule und Traditionsmannschaft bei der Eintracht: Bundesligarekordspieler Karl-Heinz Körbel.

Karl-Heinz Körbel, Leiter der Traditionsmannschaft und Fußballschule, ist selbst noch bei den Tradispielen am Ball und freut sich auf zehn Partien mit seinem Team in ganz Hessen: „Wir hatten eine hervorragende Saison 2023, unter anderem mit einem neuen Zuschauerrekord für ein Spiel unserer Traditionsmannschaft in Hochheim. Im Schnitt besuchten über 2000 Menschen die 13 Spiele, über 400 Kinder waren in der Fußballschule dabei. Daran wollen wir auch 2024 anknüpfen. Die Voraussetzungen sind geschaffen, denn uns haben zahlreiche Bewerbungen mit hoher Qualität und Kreativität erreicht. Die Begeisterung aus den Videos ist auf uns übergeschwappt und wir freuen uns auf die Spiele in diesem Jahr. Wir werden wieder an Orten spielen, an denen ich noch nie war. Ich freue mich auf die Begegnung mit den Menschen dort.“

Marco Maier, Geschäftsführer der FFH MEDIENGRUPPE.

Marco Maier, Geschäftsführer der FFH MEDIENGRUPPE: „‚Eintracht in der Region‘ ist klasse Fußball, tolle Unterhaltung und ganz viel Spaß für Jung und Alt – und das quer durch ganz Hessen. Für HIT RADIO FFH könnte das nicht besser passen. Über 30.000 Zuschauerinnen und Zuschauer haben wir im vergangenen Jahr mit den Spielen begeistert und durch die Einnahmen die hessischen Amateurfußballvereine unterstützt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem tollen Projekt gemeinsam mit Eintracht Frankfurt und LOTTO Hessen in die Zukunft gehen.“