Auch wenn der Spielbetrieb ruht – der Fußball verbindet über den Rasen hinaus.
Auch wenn der Spielbetrieb ruht – der Fußball verbindet über den Rasen hinaus.

Eine große Familie

2018 Chandler und Hradecky, nun Stefan Ilsanker. Die Arche Frankfurt bekommt erneut Besuch eines Adlerträgers und kann ihre hervorragende Arbeit für Kinder in der Umgebung präsentieren.

Die Arche ist als private Stiftung in Frankfurt seit zehn Jahren eine Anlaufstelle vorrangig für Kinder, aber auch für deren Eltern. Kostenlos und ohne Anmeldung erhalten die Kinder hier Mahlzeiten, Hausaufgabenhilfe sowie Spiel- und Sportangebote. Besonders wichtig ist der Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort, die als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die Einrichtungen werden dabei überwiegend aus Spenden finanziert und von einer Vielzahl an Ehrenamtlern unterstützt. Anvisiertes Ziel der Arche ist es, die Bildungs- und Zukunftschancen von Kindern zu verbessern und dadurch Benachteiligungen in der Gesellschaft entgegenzuwirken.

Ilsanker: „Ich selbst werde mich engagieren!“

Derzeit müssen die Einrichtungen der Arche geschlossen bleiben, was sowohl die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen, als auch die Kinder und deren Familien vor große Herausforderungen stellt. Dennoch ist das Engagement des Arche-Teams ungebrochen. Durch das Sammeln und Verteilen von Lebensmitteln, Spielen und Büchern können bis zu 300 Familien unterstützt werden. Regionalleiter Daniel Schröder erklärt, dass gerade Familien, die aufgrund ihrer finanziellen Situation am Rande der Gesellschaft stehen, besonders von der aktuellen Situation betroffen seien. So hat sich das Team kreative Lösungen einfallen lassen, wie es die Kinder auch in Zeiten der Coronapandemie weiterhin unterstützen kann. Viele Angebote finden online statt: Von der virtuellen Nach- und Hausaufgabenhilfe bis hin zum Spiel- und Sportangebot halten die Mitarbeiter über verschiedene Plattformen Kontakt zu den Kindern.

Der Bedarf an Spenden hat sich durch die Coronapandemie wesentlich erhöht. Stefan Ilsanker hat fest vor, die Einrichtung bald wieder zu besuchen. In der Arche Nordweststadt konnte er sogar einige Kinder und Jugendliche bei der Online-Nachhilfe überraschen. Auch an die Adlerfamilie appelliert er: „Bitte helft der Arche, es ist ein tolles Projekt, ich selbst werde mich engagieren!“ Benötigt werden nicht nur Lebensmittel, Hygieneartikel und Spielsachen. Damit die Kinder und Jugendlichen an den angebotenen Online-Lernprogrammen teilhaben können, benötigen diese (ausrangierte) iPads, Notebooks und Smartphones. Um den Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Arche aufrechtzuerhalten, besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Prepaid-Datenvolumen zu spenden. Wer Sachspenden abgeben möchte, kann dies montags bis freitags zwischen 10 und 16 Uhr an den beiden Standorten in Griesheim und der Nordweststadt tun. Außerdem können die Archen über ein Formular auf der Website auch finanziell unterstützt werden.


Arche Frankfurt

  • Schwerpunkte: Kinder- und Jugendhilfe
  • Spendenmöglichkeit: per Formular
  • Begünstigt: Die Arche Frankfurt
  • Spendenbescheinigung: per Formular
  • Spendeninformation