Das Auswärtsspiel beim S.S Lazio Rom in der UEFA Europa League ruft wie erwartet bei den Eintracht-Anhängern riesiges Interesse hervor.

Über 17.000 Ticketanfragen gab es für das Auswärtsspiel in Rom.
Über 17.000 Ticketanfragen gab es für das Auswärtsspiel in Rom.

Das Auswärtsspiel von Eintracht Frankfurt beim italienischen Serie A-Klub S.S. Lazio im Rahmen des sechsten Spieltages der UEFA Europa League am 13. Dezember 2018 (Anpfiff um 18.55 Uhr) in Rom, ruft bei den Anhängern des Frankfurter Traditionsklubs wie zu erwarten war riesiges Interesse hervor. Binnen der 24-stündigen Verkaufsphase gingen rund 17.000 Ticketbestellungen im Zuschauerservice ein. Weitere Ticketbestellungen werden nicht mehr angenommen.

Gigantische Anfrage

"Die Wucht von 17.000 Kartenanfragen allein an einem Tag ist gigantisch und zeigt, wie groß das Interesse der Eintracht-Fans an diesem Spiel ist", sagt Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann: "Es ist enttäuschend, dass nur ein Teil unserer Anhänger die Chance haben wird, das Spiel live im Stadion sehen zu können."

Das festgeschriebene Gastkontingent nach UEFA-Reglement beträgt üblicherweise fünf Prozent der Gesamtkapazität des Stadions und liegt für das Stadio Olimpico demnach bei 3.600 Karten. Über den Umfang von Ticketkontingenten für Gästefans und die Vergabe entscheiden in Italien ausschließlich die zuständigen Sicherheitsbehörden, in der Regel Ordnungsämter und Polizeipräsidien. Eintracht Frankfurt erhält 5.800 Tickets, hatte aber ein erheblich höheres Kontingent angefragt. Diesem Wunsch wurde leider nur teilweise entsprochen.

Eintracht Frankfurt wird sich vor dem Hintergrund der gigantischen Nachfrage der Eintracht-Fans nach Karten nochmals für eine Erhöhung des Kartenkontingents einsetzen. Falls die jeweilige Ticketanfrage dabei nicht berücksichtigt werden wird, erhalten die betroffenen Besteller eine Absage in schriftlicher Form. Es wird gebeten, von zwischenzeitlichen Nachfragen zum aktuellen Bestellstatus abzusehen.

Teilen
Funktionen