Sie können nicht davon lassen. Kaum ins europäische Viertelfinale eingezogen, begeben sich neun Frankfurter Profis nach dem Spiel gegen Nürnberg auf Länderspielreisen.

Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem Testspiel zwischen Deutschland und Serbien am kommenden Mittwoch. Ab 20.45 Uhr stehen sich dann nämlich Kevin Trapp auf der einen und Mijat Gacinovic, Filip Kostic sowie Luka Jovic auf der anderen Seite gegenüber. Inwiefern der doppelte Adlerträger Trapp in Wolfsburg wie im Training das serbische Dreigestirn aktiv zur Verzweiflung treiben darf, bleibt natürlich offen.

Ein schnelles Wiedersehen steht am darauffolgenden Sonntag auch Martin Hinteregger und Taleb Tawatha bevor, die sich im Rahmen der nächste Woche startenden EM-Qualifikation mit Österreich und Isreal ab 18 Uhr in Haifa gegenüberstehen werden. Außerdem vertritt Frederik Rönnow wieder die dänische Flagge und Simon Falette ist für seine Wahlheimat Guinea am Ball. Zudem hat es Ante Rebic in das Aufgebot von Kroatien geschafft. Der Vizeweltmeister bestreitet ebenso seine ersten beiden Qualifikationsspiele gegen Aserbaidschan und Ungarn.

Die Spiele im Überblick:

Mittwoch, 20. März:

Deutschland - Serbien (20.45 Uhr)

Donnerstag, 21. März:

Kosovo - Dänemark (19 Uhr)
Österreich - Polen (20.45 Uhr)
Kroatien - Aserbaidschan (20.45 Uhr)
Israel - Slowenien (20.45 Uhr)

Sonntag, 24. März:

Zentralafrikanische Republik - Guinea (15 Uhr)
Israel - Österreich (18 Uhr)
Ungarn - Kroatien (18 Uhr)
Niederlande - Deutschland (20.45 Uhr)

Montag, 25. März:

Portugal - Serbien (20.45 Uhr)

Dienstag, 26. März:

Schweiz - Dänemark (20.45 Uhr)

Teilen
Funktionen