Max Besuschkow ist nach einer halbjährigen Leihe an Holstein Kiel wieder zurück bei der Eintracht. Unter dem neuen Cheftrainer Adi Hütter will er wieder Gas geben.

Max, du warst ein halbes Jahr weg. Wie geht's dir?
Mir geht es gut, und ich fühle mich frisch. Wir haben Topbedingungen hier in Salt Lake City und wollen die nun Zeit nutzen, um Gas zu geben und uns gut auf die lange Saison vorzubereiten.

Wie war das halbe Jahr bei Holstein Kiel für dich persönlich?
Ich hatte mir natürlich mehr Spielzeit erhofft. Ich habe trotzdem ordentlich Gas gegeben und viel an mir selbst gearbeitet - sowohl an den Schwächen als auch an den Stärken. Und jetzt versuche ich mich hier wieder rein zu kämpfen.

Du warst im vergangenen Jahr auch schon mit in den USA. Worauf kommt es an in diesen Tagen?Hier werden die Grundlagen für die Saison geschaffen. Wichtig ist, dass wir gut arbeiten. Das gilt für den Ausdauer-Bereich, aber auch für den taktischen Bereich.

Mit Adi Hütter gibt es auch einen neuen Cheftrainer. Wie ist dein erster Eindruck?
Der erste Eindruck ist sehr positiv. Die Trainingseinheiten machen Spaß, sind aber auch intensiv. Er hat eine klare Spielidee, die wir in den nächsten Wochen verinnerlichen werden.

Heute morgen gab es den Aufgalopp für das Trainingslager. Wie war die Einheit?
Nach so einem langen Flug ist eine lockere Einheit genau das Richtige, um reinzukommen. Aber jetzt wird langsam die Intensität gesteigert, da bin ich mir sicher.

Wie ist die Atmosphäre im Team?
Wie immer sehr gut. Ich kenne das eigentlich gar nicht anders bei der Eintracht. Die Jungs sind top drauf, lustig und lachen sehr viel.

Was sind deine Ziele für die Saison?
Ich versuche mich zu empfehlen und hoffe, dass ich die Chance bekomme, zu zeigen, was ich kann.

Newsroom Trainingslager USA #SGEagles

Newsroom

Alle Informationen und Eindrücke rund um unser #SGEagles Trainingslager in den USA gibt es  hier in unserem Newsroom!

Teilen
Funktionen