Ante Rebic, Mijat Gacinovic, David Abraham: Zum Start in die neue Woche darf die Eintracht gleich drei Spieler zurück im Mannschaftstraining begrüßen.

Die Länderspielpause neigt sich dem Ende entgegen, die Bundesliga steht wieder in den Startlöchern. Nach zwei freien Tagen am Wochenende haben die Adlerträger am heutigen Montagmorgen die Vorbereitung auf das nächste Pflichtspiel aufgenommen. Denn bereits am Freitag um 20.30 Uhr steht die nächste Bundesligapartie auf dem Plan; dann gastieren die Adlerträger beim Tabellenvierten Borussia Dortmund. Zum Start in die neue Trainingswoche ließ Cheftrainer Adi Hütter bei einer öffentlichen Einheit im Frankfurter Stadtwald rund 90 Minuten intensiv trainieren. Unter anderem wieder mit Ante Rebic, Mijat Gacinovic und David Abraham.

Paciencia muss abbrechen

Während Pokalheld Rebic die Belastung noch Schritt für Schritt steigert und ab dem letzten Viertel der Trainingseinheit wieder individuell arbeitete, konnten Gacinovic und Abraham, die zuletzt kürzer treten mussten, die komplette Einheit durchziehen. Dies bedeutete neben dem üblichen Aufwärmprogramm vor allem diverse Passübungen und intensive Spielformen auf engem Raum. Nicht mit auf dem Platz standen neben den Nationalspielern und den Langzeitverletzten auch Marco Russ (individuelles Training) und Allan (private Verpflichtungen). Für Goncalo Paciencia endete die Einheit außerdem früher als geplant, der Portugiese war umgeknickt und musste anschließend mit Hilfe der Physiotherapeuten vom Platz gebracht werden. Der Stürmer hat eine Knieverletzung erlitten und wird eine Trainingspause einlegen müssen. Eine genaue Diagnose folgt.

Trainingswoche vor dem Auswärtsspiel in Dortmund

Bildergalerie starten: Klicken Sie auf ein Bild
Teilen
Funktionen