Nach der Auslosung der Gruppen in der Europa League betonen die Verantwortlichen die große Spielstärke aller drei Gegner, untermauern aber auch ihre eigenen Ambitionen.

Sportvorstand Fredi Bobic und Cheftrainer Adi Hütter sind nicht nur hinsichtlich der Gruppenphase einer Meinung.
Sportvorstand Fredi Bobic und Cheftrainer Adi Hütter sind nicht nur hinsichtlich der Gruppenphase einer Meinung.

Sportvorstand Fredi Bobic: Wir freuen uns auf Arsenal. Das ist ein toller Klub und natürlich eine tolle Stadt. Sie haben eine starke Mannschaft und sind als Vorjahresfinalist klarer Favorit in der Gruppe. Auch Lüttich hat eine starke Mannschaft. Der belgische Fußball hat zuletzt mehrfach seine Qualität unter Beweis gestellt. In Lüttich herrscht immer eine hitzige und tolle Atmosphäre. Vitória Guimares ist eine sehr spielstarke und technisch gute Mannschaft. Sicher sind sie in der Gruppe der etwas unbekanntere Gegner und daher schwer einzuschätzen. Unser Ziel ist klar: Wir wollen weiterkommen!

Cheftrainer Adi Hütter: Wir haben eine sehr interessante und attraktive Gruppe erwischt, in der Arsenal sicher der klare Favorit ist. Nichtsdestotrotz rechnen wir uns große Chancen aus, die K.o.-Runde zu erreichen. Über Arsenal müssen wir nicht viel sagen: viele deutsche Spieler und mit Unai Emery ein Toptrainer, der schon mehrmals die Europa League gewonnen hat. Lüttich ist ein Traditionsverein, dessen Qualität ich gut einschätzen kann. Auch Guimares ist ein absoluter Traditionsverein in Portugal, über dessen Leistungsstand sich nach zwei Punkten in zwei Spielen noch wenig sagen lässt. Wir freuen uns auf diese Gruppe und rechnen uns Chancen aus.

Vorstandsmitglied Axel Hellmann: Es ist eine sehr spannende und spielstarke Gruppe. Wir freuen uns auf die Europa-League-Saison und haben dem Wettbewerb im vergangenen Jahr aus deutscher Sicht neue Wucht verliehen. Wir müssen schauen, welche Möglichkeiten es für unsere Fans – insbesondere in Lüttich – gibt. Grundsätzlich erwarten unsere Fans spannende Ziele.

Danny da Costa: Schön, dass es "endlich" gegen Arsenal geht. Bernd Leno [Anm. d. Red.: Torhüter von Arsenal und Dannys ehemaliger Mitspieler in Leverkusen] und ich haben schon vergangene Saison bei jeder Auslosung gehofft, dass wir gegeneinander spielen. Heute haben wir uns fast zeitgleich geschrieben. Ich freue mich riesig auf das Spiel, dann kann ich ihm einen einschenken (lacht). Aber auch die anderen Gegner sind interessant. Das werden schöne Spiele, wir freuen uns drauf.

Goncalo Paciencia: Ich habe nach der Auslosung gefeiert, weil ich in meine Heimatstadt Porto fahren kann. Guimares ist nicht weit weg. Vitoria ist ein Verein mit Geschichte in Portugal. Sie spielen immer um den Pokal mit, sie haben sehr gute Fans. Nicht wie Frankfurt, das hier ist einzigartig. Sie haben auch ein schönes Stadion. Insgesamt ist das ein tolles Reiseziel für unsere Fans. Das wird ein super Spiel gegen ein gutes Team. Insgesamt ist das eine gute, aber durchaus schwierige Gruppe. Wir müssen clever vorgehen, wenn wir uns auf die Spiele vorbereiten.

Teilen
Funktionen