Mittelfeldmann Jetro Willems spricht einen Tag nach dem Last-Minute-Sieg auf Schalke über die gestrige Partie, das Spielglück und die aktuelle Serie.

Jetro, gestern gab es drei Punkte gegen den FC Schalke 04, aber ihr seid nicht komplett zufrieden mit Leistung?
Ja, nicht so richtig. Beide Teams hatten ihre Phasen im Spiel. Deswegen wäre ein Unentschieden wahrscheinlich verdient gewesen. Am Ende haben wir den Handelfmeter bekommen und das Spiel gewonnen. In manchen Spielen ist man einfach nicht besser als der Gegner. Dann braucht man auch etwas Glück. So ist Fußball.

Die erste Halbzeit war sehr stark. In der zweiten Halbzeit hattet ihr aber weniger Chancen, auch weil sie so tief verteidigt haben. Hat das euch vor Probleme gestellt?
Uns war ja klar, dass sie mit viel Leidenschaft und Herz verteidigen werden. Sie stecken im Abstiegskampf, da ist es logisch. Ich hoffe, dass wir daraus unsere Lehren ziehen und im nächsten Spiel besser machen.

Ihr seid jetzt 15 Spiele ungeschlagen. Hast Du schon mal so eine Serie erlebt? Das ist ja nicht alltäglich.
Nein, das ist nicht normal. So eine Serie habe ich noch nicht erlebt und so etwas hätte keiner vorhersagen können. Auch für uns ist es etwas ganz Besonderes. Aber wir wollen diese Serie noch weiter ausbauen und hören nicht auf. 

Am Donnerstag geht es gegen Benfica Lissabon. Es wird ein ganz anderes Spiel werden als gegen Schalke. Wie groß ist die Vorfreude auf die Partie?
Sehr, sehr groß. In einem Europa League Viertelfinale zu spielen, ist etwas ganz Großes. Für uns ist es etwas Unglaubliches. Und das gibt uns auch die Motivation vielleicht noch eine Runde weiterzukommen. 

Teilen
Funktionen