Am Samstag steht für die Eintracht mit dem Gastspiel bei Bayer 04 Leverkusen das nächste wichtige Spiel auf dem Programm. Die Adlerträger werden mit Macht einen Auswärtssieg anstreben.

Es wäre mal wieder an der Zeit für einen Sieg bei der Werkself: Von den vergangenen acht Gastspielen in Leverkusen konnte die Eintracht nur eines gewinnen, im Dezember 2013 mit 1:0 durch das goldene Tor von Marco Russ in der 63. Minute. In den vergangenen 15 Duellen zwischen der SGE und Bayer 04 wurden nur einmal die Punkte geteilt. Überhaupt trennten sich die beiden Vereine nie mit einem 0:0. Keine andere Paarung in der Bundesligahistorie fand so oft statt, ohne dass es ein torloses Remis gab. Insgesamt fielen bei den 65 Aufeinandertreffen der beiden Vereine 199 Tore. Es steht also ein Jubiläum bevor.

"Zwillinge" in der Rückrunde

In der Rückrunde dieser Saison weisen beide Teams exakt die gleiche Bilanz auf: sechs Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen. Mit einem Torverhältnis von 20:15 steht die Eintracht in der Rückrundentabelle einen Platz besser da (6.) als Leverkusen (7./17:13). Auch wenn die Schützlinge von Cheftrainer Niko Kovac seit vier Auswärtsspielen auf einen Sieg warten, so macht die Heimbilanz der Leverkusener doch Mut: Die Werkself blieb in drei ihrer vergangenen vier Heimspiele ohne eigenen Treffer und weist 2018 eine negative Bilanz vor heimischer Kulisse auf (zwei Siege, ein Remis, drei Niederlagen).

Schnell auf den Beinen

Sowohl die SGE als auch Bayer 04 sind in dieser Saison bei den Gegnern dafür bekannt, dass sie läuferisch alles in die Waagschale werfen. Das beweist auch ein Blick auf das Sprint-Ranking der Liga: Leverkusen liegt mit 233 Sprints auf Platz eins, die Eintracht folgt mit 225 Sprints auch Rang drei. Dazwischen liegt Augsburg mit 229 Sprints. Zudem brauchen beide Mannschaften nicht viele Gelegenheiten, um ein Tor zu erzielen. Die SGE nutzte in dieser Saison 55 Prozent der Großchancen und ist diesbezüglich ligaweit die Nummer eins. Die Akteure von Bayer Leverkusen stehen hier nicht viel schlechter da. Sie verwerteten 53 Prozent ihrer klaren Einschussmöglichkeiten - Platz vier.

Wiedersehen für da Costa

Ein besonderes Spiel ist das Duell am Samstag für Danny da Costa. Der Rechtsverteidiger der Eintracht wechselte im Alter von acht Jahren zu Bayer Leverkusen und wurde bis zur A-Jugend in dem Verein ausgebildet. Insgesamt neun Bundesligaspiele absolvierte da Costa für Bayer, ehe er im Sommer 2017 zur SGE wechselte. Bayer-Youngster Kai Havertz steht gegen die Adlerträger vor seinem 50. Bundesliga-Spiel. Kommt der Mittelfeldspieler tatsächlich zum Einsatz, würde er einen neuen Bundesliga-Rekord aufstellen. Havertz ist dann 18 Jahre und 307 Tage alt und wäre der historisch jüngste Spieler mit 50 Einsätzen in der Liga. Er würde Timo Werner als bisherigen Rekordhalter ablösen, der die Marke mit 18 Jahren und 351 Tage erreichte.

Zum Spiel:

Anstoß: Samstag, 14. April, 15.30 Uhr, 30. Spieltag 2017/18
Stadion: BayArena, Leverkusen

Pressekonferenz LIVE

Die letzten Informationen vor dem Spiel in Leverkusen gibt es am Freitag um 13 Uhr in der Pressekonferenz mit Chef-Trainer Niko Kovac. EintrachtTV und Facebook übertragen LIVE, präsentiert von Mainova.

IntercityHotel

IntercityHotel Leverkusen
IntercityHotel Leverkusen

Die IntercityHotels wünschen euch viel Spaß in Leverkusen und der Eintracht natürlich einen Dreier. Sichert euch schon mal ein Zimmer zur Fanrate in unsern Hotels in Düsseldorf oder Bonn:  www.intercityhotel.com/Eintracht

 

 

 

Teilen
Funktionen