Nach dem Kraftakt in Lissabon geht es für die Eintracht schon am Sonntag in der Bundesliga weiter. Der FC Augsburg ist zu Gast im Stadtwald.

Die Adlerträger möchten gegen die Fuggerstädter den siebten Bundesligasieg in Folge einfahren, womit sie gleichzeitig den vierten Tabellenplatz verteidigen würden, der am Ende der Saison zur Teilnahme an der UEFA Champions League berechtigen würde. Eine vergleichbare Serie gelang der SGE in ihrer langen Bundesligageschichte noch nie. Aber Vorsicht: Die Augsburger kommen mit ihrem neuen Trainer Martin Schmidt in den Stadtwald. Und der konnte schon einmal sein erstes Spiel als neuer Coach einer Mannschaft gegen die Eintracht gewinnen: In seinem ersten Bundesligaspiel als Trainer des 1. FSV Mainz 05 gelang ihm im Februar 2015 ein 3:1-Sieg.

15-7-6 vs. 6-7-15

Während die Eintracht nach 28 Spieltagen in den Europapokal-Regionen steht, kämpft der FC Augsburg um den Klassenerhalt. Mit 25 Punkten liegt der FCA auf Tabellenplatz 15, vier Zähler vor dem Relegationsplatz. Sechs Siegen in dieser Spielzeit stehen sieben Remis und 15 Niederlagen gegenüber. Bei den Adlerträgen ist die Statistik umgekehrt und entsprechend positiver: 15 Siege, sieben Unentschieden und nur sechs Niederlagen stehen auf der Habenseite. Das Team von Adi Hütter geht am Sonntagabend also zweifelsfrei als Favorit in die Begegnung.

Dass die bayerischen Schwaben allerdings ein unangenehmer Gegner sein können, haben sie in der jüngeren Vergangenheit oft bewiesen. Zwar gelang der SGE im Hinspiel ein 3:1-Auswärtserfolg. Doch die beiden Partien in der vergangenen Saison verloren die Frankfurter (1:2 H, 0:3 A). Auch die Gesamtbilanz spricht für Augsburg: Von den 13 bisherigen Duellen in der Bundesliga konnte der FCA fünf gewinnen, drei Mal siegte die SGE, fünf Vergleiche endeten unentschieden.

Wiedersehen für Hinteregger

Ein schnelles Wiedersehen gibt es am Sonntag für Eintracht-Abwehrrecke Martin Hinteregger. Der Österreicher ist seit Januar bis zum Saisonende vom FCA ausgeliehen und hat sich bei der SGE in Windeseile zum Leistungsträger entwickelt. Bei der Begegnung am Sonntag trifft „Hinti“ in jedem Fall auf viele bekannte Gesichter.

Zum Spiel

Anstoß: Sonntag, 14. April, 18 Uhr, 29. Spieltag 2018/19.
Stadion: Commerzbank-Arena, Frankfurt.

Teilen
Funktionen