Jan Zimmermann wird ab sofort die Torhüter von Eintracht Frankfurt anleiten. Der bisherige Torwarttrainer Manfred „Moppes“ Petz wird den Klub dagegen verlassen.

Der 34-jährige Schlussmann, der noch als gemeldeter Torhüter im Kader der Eintracht steht, hatte in den vergangenen Monaten entsprechende Weiterbildungen absolviert und bereits im Jugendbereich am Riederwald in seiner neuen Rolle gearbeitet. Der bisherige Torwarttrainer Manfred „Moppes“ Petz wird den Klub dagegen verlassen.

„Wir danken Moppes Petz für seine Arbeit bei der Eintracht in den vergangenen Jahren. Er hat dazu beigetragen, dass wir auf der Torhüterposition eine große Stabilität hatten und haben. Ganz egal, wer zwischen den Pfosten gestanden hat“, sagt Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic: „Wir haben schon frühzeitig offen mit ihm über eine mögliche Neuerung gesprochen und sind dankbar für das Verständnis. Jan Zimmermann wird diese Rolle dauerhaft ausüben und wir sind überzeugt davon, dass er mit seinen Ideen und Methoden neue Impulse in der täglichen Trainingsarbeit setzen kann. Ursprünglich hatten wir die Veränderung für den Sommer avisiert, sind nun aber mit Moppes Petz zu dem Ergebnis gekommen, diesen Schritt schon jetzt zu tätigen.“

Zimmermann echtes Eintracht-Urgestein

Manfred „Moppes“ Petz war seit 2011 als Torwarttrainer bei der Eintracht beschäftigt. Einzig in der Saison 2014/15 arbeitete er in anderer Funktion. „Ich bin dankbar für die vergangenen Jahre und glücklich über das, was wir gemeinsam erreicht haben. Wir standen nun schon länger im Austausch und ich bin mit der Bitte an den Klub herangetreten, den Schritt nun zu vollziehen, damit ich Zeit habe, mich umzuorientieren“, sagt Petz.

Jan Zimmermann ist ein echtes Eintracht-Urgestein. Er kam zur Saison 1994/95 an den Riederwald und durchlief die Jugendabteilungen bis hin zur U23. Auch sein Profidebüt gab der 1,90 Meter große Schlussmann in der Bundesliga bei der Eintracht. Nach Stationen beim SV Darmstadt 98, dem 1. FC Heidenheim und 1860 München kehrte Zimmermann zur Saison 2017/18 nach Frankfurt zurück.

Teilen
Funktionen