Eintrachts Abwehrspieler Almamy Toure wurde vom französischen Verband für die Partie der U21 gegen Deutschland am morgigen Donnerstag nachnominiert.

Almamy Toure ist für die französische U21 nachnominiert worden.
Almamy Toure ist für die französische U21 nachnominiert worden.

Neun Adlerträger haben sich zu Beginn dieser Woche auf Länderspielreisen begeben - ein weiterer gesellt sich seit dem heutigen Mittwoch hinzu. Abwehrspieler Almamy Toure hat sich auf den Weg nach Essen gemacht, wo die französische U21 am morgigen Donnerstag um 18.30 Uhr in einem Testspiel auf Deutschland trifft. Für Toure, der im Winter von der AS Monaco an den Main gewechselt war und der seither vier Bundesliga-Partien bestritten hat, ist es die erste Nominierung für ein Nationalteam. Der in Bamako geborene 22-Jährige besitzt auch die malische Staatsbürgerschaft.

Teilen
Funktionen