Zum zweiten Mal nehmen unsere A-Junioren am "Memorial Mladen Ramljak"-Turnier teil. Das Turnier von Dinamo Zagreb ist international besetzt und gleich zum Auftakt wartet Real Madrid.

Am Sonntag kam die Mannschaft von Tomislav Stipic erst aus China zurück, wo sie am "Weifangcup" das erste Mal für die Saison 2918/19 internationale Luft schnupperten. Nach zwei Trainingseinheiten am heimischen Riederwald ging es am Mittwochmorgen weiter nach Zagreb, wo sie sich erneut mit internationalen Top-Mannschaften messen. "Wir freuen uns, dass wir wie 2017 auch in diesem Jahr eingeladen worden sind. Es ist ein hochkarätig besetztes Turnier mit einer guten Organisation", so Nachwuchskoordinator Holger Müller.

Stipic: "Mit Mut und Freude auftreten"

Auch Cheftrainer Stipic blickt voller Vorfreude auf die Reise nach Kroatien. Zum Auftakt wartet mit Real Madrid gleich ein harter Brocken auf sein Team. "Ich möchte, dass wir die gleiche Mannschaft sind - dabei ist es egal, ob wir gegen Real Madrid oder einen anderen Gegner spielen", betont der 39-Jährige. "Ziel ist es, immer als Team, mit Mut und Freude aufzutreten." Die Erfahrungen der gespielten Turniere in Schwäbisch Hall, China oder eben auch in Zagreb seien wichtig für die spielerische, aber auch persönliche Entwicklung der Spieler. Klar ist aber auch, dass "das Turnier als Vorbereitung auf die A-Junioren-Bundesliga dient", so Stipic.

Neben Real Madrid gehören auch der Gastgeber GNK Dinamo sowie das polnische Team von Zagłębie Lubin zur Gruppe unserer A-Junioren. Los geht es mit der ersten Partie am Donnerstag, 9. August, um 16.30 Uhr. Wer die Spiele der U19 sehen möchte, der kann auf dem Youtube-Channel des Turnierveranstalters live dabei sein.

Teilen
Funktionen