Während der Osterpause war der Eintracht-Nachwuchs auf Turnierebene kaum zu bremsen. Die C-Jugend-Teams begeisterten in Dallas, die U19 überzeugte in Düsseldorf.

Die U14 bejubelt den Gewinn des Dallas Cups 2019.
Die U14 bejubelt den Gewinn des Dallas Cups 2019.

U19 verpasst Überraschung knapp

An den Osterfeiertagen hat die U19 den ersten Gewinn der CRB U19 Champions Trophy seit 1993 um Haaresbreite verpasst. Die Truppe von Chefcoach Marco Pezzaiuoli ließ in der Vorrunde Sporting Braga (0:1), eine japanische Highschool-Auswahl (1:1), Borussia Mönchengladbach (1:0) und Werder Bremen (1:0) hinter sich. Im Halbfinale setzten sich die Adler dann gegen die belgischen Altersgenossen des RSC Anderlecht durch. Der ultimative Triumph beim renommierten Turnier blieb den Jungadlern aber verwehrt, im Endspiel behielt Dinamo Zagreb im Elfmeterschießen die Oberhand. Einen Titel räumte die Eintracht dennoch ab: Mason Judge, nominell B-Junior, wurde zum besten Verteidiger des Wettbewerbs gekürt.

Zum Turnierbericht.

Dallas Cup: U14 triumphiert, U15 verliert Finale

Auch die C-Jugend-Jahrgänge bewiesen dieser Tage Finalcharakter. Sowohl die U15 als auch die U14 zogen beim Dallas Cup ins Endspiel ein. Nachdem die U14 im Halbfinale Gastgeber FC Dallas mit 3:2 besiegt hatte, ließ das Team von Chefcoach Ömer Erbay L.A. United Futbol Academy im Finale keine Chance und gewann 3:0. Die U15 schnupperte ebenfalls am Cup-Gewinn, unterlag aber gegen UANL Tigres 2:3.

Zum Spieltagsbericht.

Zum Finalbericht.

Teilen
Funktionen