Bereits zum sechsten Mal in Folge präsentiert sich Eintracht Frankfurt zu Beginn des Jahres in den Vereinigten Arabischen Emiraten und treibt in Abu Dhabi seine internationalen Aktivitäten weiter voran.

In diesem Jahr kommt es zu einem ganz besonderen Aufeinandertreffen. Auf einem gemeinsamen Podium von Eintracht Frankfurt und der DFL-Tochter Bundesliga international treten der Rekordbundesligaspieler Karl-Heinz "Charly" Körbel erstmals gemeinsam mit Rekordnationalspieler Lothar Matthäus bei einer Pressekonferenz im Emirates Palace auf. Zudem werden Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann, Weltmeister Uwe Bein und Eintracht-Markenbotschafter Ervin Skela die Eintracht-Farben im Wüstenemirat vertreten.

"Wir haben in den vergangenen Jahren Spuren hinterlassen und wertvolle sowie nachhaltige Geschäftskontakte in Abu Dhabi geknüpft. Von daher war es keine Frage, ob wir wiederkommen würden. In diesem Jahr ist es eine besondere Situation, da wir ohne unsere Bundesligamannschaft anreisen, die ja bekanntlich aufgrund der sehr kurzen Winterpause ihr Trainingslager in Alicante abgehalten hat", erläutert Axel Hellmann, der auch Mitglied in der DFL-Kommission für Internationalisierung ist, die Beweggründe für die neuerliche Reise an den Arabischen Golf. Umso wichtiger ist es, dass die DFL gemeinsam mit dem Frankfurter Traditionsklub in dem Emirat vorstellig werden: „Abu Dhabi gehört zu den bedeutendsten Regionen dieser Welt. Daher spielt es für uns natürlich eine große Rolle, zusammen mit der DFL unsere bereits enge Verbindung weiter zu pflegen. Klangvolle Eintracht-Namen wie Karl-Heinz Körbel und Uwe Bein demonstrieren auch die Bedeutung und die Werthaltigkeit unserer Beziehungen und Aktivitäten in Abu Dhabi. Für die Bundesliga ist dieser Zielmarkt ebenfalls von einem sehr großen Interesse, was die Anwesenheit und Rolle von Lothar Matthäus eindrucksvoll dokumentiert, sodass wir unsere Kontakte und Kooperationen nutzen können, um Türen zu öffnen."

Die Eintracht und Abu Dhabi – bereits in den vergangenen Jahren entwickelte sich eine vielfältige und gewinnbringende Kooperation auf verschiedenen Ebenen. So arbeitet der UEFA-Cup-Sieger von 1980 seit letztem Jahr mit der Al-Maskari-Holding eng zusammen, um die Sportentwicklung in den Vereinigten Arabischen Emiraten weiter zu fördern. Zwischen 2012 und 2017 hielt die Bundesligamannschaft in der Winterpause ihr Trainingslager in Abu Dhabi ab. Zudem reiste Karl-Heinz Körbel mit der Eintracht-Fußballschule bereits mehrfach in die Vereinigten Arabischen Emirate. Auch in diesem Jahr werden wieder einhundert Kinder in Kooperation mit dem Versicherungsunternehmen Daman und dessen Aktion "Super11", eine Initiative gegen Fettleibigkeit und Diabetes bei Kindern und Jugendlichen, an der Fußballschule teilnehmen.

Am Dienstagabend wird im Emirates Palace ein großer Abendempfang der DFL (Bundesliga international) und Eintracht Frankfurt stattfinden. Zuvor werden Lothar Matthäus und Karl-Heinz Körbel gemeinsam mit Axel Hellmann und Robert Klein von Bundesliga international den Pressevertretern in einer Fragerunde zur Verfügung stehen. 

Teilen
Funktionen