Die SGEagles berichten täglich in einem Trainingslager-Tagebuch über ihre Arbeit in den USA. Über den Mittwoch in Florida erzählt Jetro Willems, der nicht nur den Fußball als Sportgerät betätigt hat.

Jetro Willems
Macht auf dem Football-Feld auch eine gute Figur: Jetro Willems.

Gude Eintracht-Fans,

heute war unser sechster Tag im Trainingslager. Wir arbeiten hart, so auch heute am Vormittag. Wir haben viel mit dem Ball gemacht, das war sehr gut. In manchen Einheiten war es anders, heute sind wir weniger gelaufen. Das hat mir gefallen (lacht). Insgesamt trainieren wir sehr gut, denn wir können uns hier in Florida bei besten Bedingungen auf die Rückrunde vorbereiten.

Football-Training eine willkommene Abwechslung

Am Nachmittag hatten wir eine nette Abwechslung auf dem Programm. Zu fünft sind wir beim Football-Training gewesen. Das war eine großartige Erfahrung. Aber es war nicht einfach. Das Kicken auch nicht. Simon hat es zwar geschafft, aus 55 Yards zu treffen; ich fand es aber sehr schwer. Denn der Ball ist eben nicht rund. Zum Anschauen ist Football großartig, und die kleine Einführung heute war eine willkommene Abwechslung für uns. Wir hatten auf jeden Fall sehr viel Spaß, haben viel gelacht. Die Trainer waren nette Jungs, die uns schon ein wenig gefordert haben.

Ich hoffe, Ihr verfolgt uns weiter auf all unseren Kanälen. Ich freue mich nun auf das Spiel morgen in Saint Petersburg. Danach geht’s weiter nach Orlando, und auch dort haben wir einen Härtetest. Wir haben also noch spannende Tage vor uns!

Grüße aus Florida

Jetro Willems

Teilen
Funktionen