Das Leistungszentrum hat einen neuen Torwarttrainer für die U19, U17 und U16 verpflichtet.

Stephan Loboué trainiert seit dieser Saison die Torhüter der U19, U17 und U16.
Stephan Loboué trainiert seit dieser Saison die Torhüter der U19, U17 und U16.

Der ehemalige Zweitliga-Spieler ist bei der Eintracht kein Unbekannter: Bereits seit 2015 arbeitete er in der Fußballschule.

Stephan Loboué absolvierte als Torhüter 81 Zweitligaspiele für die SpVgg Greuther Fürth und den SC Paderborn, wo er sogar von den Fans in die Jahrhundertelf der Clubgeschichte gewählt wurde. Auch in der 3. Liga hatte der gebürtige Pforzheimer 47 Einsätze für den SSV Jahn Regensburg und den SV Wacker Burghausen. Darüber hinaus spielte der Sohn einer deutschen Mutter und eines ivorischen Vaters in der Jugend drei Mal für die deutsche U18-Junioren-Nationalmannschaft sowie einmal für die deutsche U20-Auswahl. Hier spielte er zusammen mit Christoph Preuß, dem heutigen Teammanager der Lizenzspielermannschaft von Eintracht Frankfurt. Später entschied sich Stephan Loboué für die ivorische Nationalmannschaft und kam zwischen 2006 und 2008 auf vier Einsätze.

Seit dem 1. Juli 2019 trainiert der 37-Jährige die Torhüter der U19, U17 und U16 und tritt damit die Nachfolge von Arturo González García an, der im Sommer in seine Heimat Sevilla zurückgekehrt ist und als Torwarttrainer beim FC Sevilla arbeitet.

Teilen
Funktionen