Mit zwei öffentlichen Einheiten und bei strahlendem Sonnenschein hat die Eintracht die Vorbereitung auf den FC Augsburg aufgenommen.

Strahlender Sonnenschein, Temperaturen um die zehn Grad und noch dazu fast Windstill. Es waren nahezu perfekte winterliche Bedingungen, die auf die Eintracht-Kicker am heutigen Dienstag im Stadtwald warteten. Und mit entsprechend guter Laune gingen die Adlerträger deshalb die beiden heutigen öffentlichen Einheiten auch an. Voller Energie und Tatendrang ackerte das Team in Abwesenheit von Cheftrainer Niko Kovac, der bei einer Tagung des DFB weilte, zweimal mehr als 90 Minuten über den Rasen. Die Vorbereitung auf den FC Augsburg ist im vollen Gange. „Wir haben zwei freie Tage genossen, wollen nun aber wieder sofort angreifen“, gibt Omar Mascarell die Richtung vor. „Unser Ziel ist es, erneut eine gute Trainingswoche hinzulegen. Denn nur wenn man unter der Woche gut arbeitet und regeneriert, kann man am Wochenende auch liefern.“

"Das ist das Schönste"

Währenddessen füllen sich die Reihen im Training mehr und mehr. Lediglich Danny Blum (Wadenprobleme), David Abraham (Bluterguss) und Max Besuschkow, der für Verhandlungen mit einem anderen Klub freigestellt wurde, fehlten auf dem Platz. Ansonsten trainierten alle Adlerträger an der frischen Luft – inklusive Jonathan de Guzman und Alex Meier, für die ein individuelles Programm anstand. Letzterer arbeitete erstmals seit seiner langen Verletzung wieder Seite an Seite mit seinen Teamkollegen. „Noch ist es etwas ungewohnt, aber es fühlt sich alles gut an. Ich bin weitestgehend schmerzfrei“, erklärt Meier. „Wann ich wieder richtig ins Mannschaftstraining einsteige, lässt sich nicht absehen. Wichtig ist, dass ich richtig fit werde. Ich genieße es aber derzeit allein schon, den Ball wieder am Fuß zu haben und mit den Kollegen in der Kabine zu sitzen. Das ist das Schönste.“

Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Augsburg

Bildergalerie starten: Klicken Sie auf ein Bild
Teilen
Funktionen