Am Wochenende wissen beide B-Jugend-Teams zu überzeugen, gewinnen kann aber nur die U16 mit 5:0 in Wieseck, während sich die U17 der TSG Hoffenheim 0:2 geschlagen geben muss.

Die U17 um Kapitän Hüseyin Bakirsu musste am Samstag ihre erste Liganiederlage 2019 hinnehmen.
Die U17 um Kapitän Hüseyin Bakirsu musste am Samstag ihre erste Liganiederlage 2019 hinnehmen.

U17 erstmals 2019 geschlagen

Zwei Spieltage vor Schluss hat die U17 die erste Niederlage in diesem Jahr ereilt. Nach dem Aus im Hessenpokal-Halbfinale musste sich die Eintracht am Samstag der TSG Hoffenheim 0:2 geschlagen geben. Das Spitzenspiel zwischen der zweitplatzierten TSG gegen die drittplatzierte SGE wurde seinen Erwartungen zu jedem Zeitpunkt gerecht, jedoch konnten sich die Hessen nicht für ihren „Auftritt auf Augenhöhe“, wie Trainer Jan Fießer hinterher befand, belohnen. „Die Niederlage ist aus unserer Sicht sicherlich etwas unglücklich“, befand der Coach nach der ersten Ligapleite nach acht ungeschlagenen Begegnungen am Stück. Damit verpassten es die Riederwälder, möglicherweise auf Rang zwei vorzurücken und können am letzten Spieltag am Samstag, 1. Juni, gegen den Spitzenreiter FC Bayern Platz drei zementieren und eine überwiegend herausragende Saison krönen.

Zum Spielbericht.

U16 lässt es wieder krachen

Dagegen konnte sich die U16 vor dem Saisonfinale gegen den SV Wehen Wiesbaden nochmal warmschießen. Die Jungadler gewannen mit 5:0 bei der TSG Wieseck und erzielten damit den zweithöchste Saisonsieg nach dem 7:1 gegen den FC Gießen Mitte März. Die Truppe von Coach Anouar Ddaou stellte schon vor dem Seitenwechsel mit dem 3:0-Pausenstand die Weichen auf Sieg und hat nach dem 14. ungeschlagenen Spiel Platz vier mit 41 Punkten so gut wie sicher. Der erste Verfolger FSV Frankfurt liegt einen Spieltag vor Schluss drei Punkte und 18 Tore im Hintertreffen.

Zum Spielbericht.

Teilen
Funktionen