„Wir müssen den Schwung aus der zweiten Halbzeit gegen Wolfsburg mit in diese Partie nehmen“, gibt Eintrachttrainer Willi Reimann vor dem Heimspiel morgen (15:30 Uhr) gegen Hannover 96 eine klare Parole aus.

„Wir müssen den Schwung aus der zweiten Halbzeit gegen Wolfsburg mit in diese Partie nehmen“, gibt Eintrachttrainer Willi Reimann vor dem Heimspiel morgen (15:30 Uhr) gegen Hannover 96 eine klare Parole aus.

Er, so Reimann, habe in dieser Trainingswoche den Eindruck von seiner Mannschaft gehabt, dass die erfolgreiche Aufholjagd am vergangenen Samstag durchaus zusätzliche Kräfte freigemacht und neues Selbstvertrauen gegeben habe. „Wir müssen die Richtung vorgeben und unser Spielsystem durchsetzen“, macht er seinen Schützlingen Mut.

Was das Personal angeht, so gibt es keinerlei Probleme. Zumindest sind zu den Langzeitverletzten Jens Keller, Jermaine Jones und Andreas Möller sowie dem letztmals rot-gesperrten Geri Cipi keine weiteren Ausfälle zu beklagen. Auch Oka Nikolov, der eine Fingerverletzung hat, wird auflaufen können. Eine Spezialmanschette macht’s möglich.

Eine Lanze bricht Reimann übrigens für unseren in dieser Saison tor- und glücklosen Angreifer Du-Ri Cha: „Er ist ein absolut positives Element für unsere Mannschaft. Er muss sich sein erstes Tor erarbeiten. Ich bin sicher, dass der Knoten bald platzen wird. Von uns bekommt er jede Hilfe.“

Vor dem Duell mit seinem Ex-Klub ist Mittelfeldspieler Markus Kreuz optimistisch: „Ich bin mir sicher, dass wir 96 schlagen. Wir haben uns vorgenommen, auf einem Nichtabstiegsplatz zu überwintern. Dafür werden wir am Samstag und danach in Bochum und gegen den HSV alles geben.“

Zum Duell mit den Niedersachsen werden morgen rund 20.000 Fans im Waldstadion erwartet. Eintracht-Premium-Partner Deutsche Bahn spendiert 1200 Liter alkoholfreien Glühpunsch und der Finanzoptimierer AWD aus dem Marketing-Fonds präsentiert die Begegnung als „Sponsor of the day“.

Und so könnte die Eintracht spielen: Nikolov - Preuß, Bindewald, Chris, Wiedener - Lexa, Schur, Skela, Kreuz - Cha, Beierle.

Teilen
Funktionen