U19-Spieler Deji Beyreuther hat einen Profivertrag bei der Eintracht unterschrieben. Der Linksverteidiger wurde mit einem Kontrakt bis zum Sommer 2021 ausgestattet.

Viel Anlaufzeit hat Deji Beyreuther wahrlich nicht gebraucht. Erst im Januar dieses Jahres war der Linksverteidiger vom FSV Frankfurt an den Riederwald gewechselt, wo er nach kürzester Zeit in der U19 der Eintracht überzeugen konnte. Nun hat der 18-Jährige einen Profivertrag bei den Adlern bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

Bereits in der Vorbereitung auf die aktuelle Saison war Beyreuther regelmäßig im Training der Profis anzutreffen, bis ihn eine Verletzung zur Pause zwang. Nach dreimonatiger Leidenszeit stand der Linksfuß erstmals gegen den 1. FSV Mainz 05 wieder für die U19 auf dem Platz, bevor er von Cheftrainer Niko Kovac in den Kader für das DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Schweinfurt 05 berufen wurde.

"Wir haben mit Deji einen sehr talentierten Spieler in unserer U19, der sich bereits nach kürzester Zeit für die erste Mannschaft empfohlen hat", betonte Bruno Hübner. Der Sportdirektor weiter: "Mit seinem großen Potenzial sehen wir ihn zukünftig bei den Profis, mit denen er nach seiner Verletzung nun auch wieder öfter trainiert hat. Dass er im DFB-Pokalspiel gegen Schweinfurt bereits auf der Bank saß, unterstreicht unser Vertrauen in seine Fähigkeiten. Wir trauen Deji den Schritt in den Profibereich absolut zu."

Auch Armin Kraaz, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, äußerte sich mit großer Freude zur Entscheidung des Clubs: "Ich freue mich sehr, dass Deji einen Profivertrag bei der Eintracht unterschrieben hat. Dabei ist sein Weg keine Selbstverständlichkeit. Wir haben ihn erst im Januar 2017 vom FSV aus der Hessenliga der A-Junioren zu uns geholt. Es ist ein toller Erfolg, innerhalb von neun Monaten aus der zweithöchsten Spielklasse im Juniorenbereich zu einem Lizenzspielervertrag bei der Eintracht zu kommen. Deji hat sich das mit seiner Einstellung, seiner Disziplin und seinen Leistungen in der abgelaufenen Saison wirklich verdient."

Beyreuther selbst fehlten nach der Unterschrift fast die Worte: "Ich bin überglücklich, dass mir die Eintracht diesen Schritt ermöglicht. Ich fühle mich total wohl hier. Am Riederwald und im Stadion. In die klasse Mannschaft von Niko Kovac nun auch auf dem Papier aufgenommen worden zu sein, erfüllt mich mit großem Stolz. Ich werde mein Bestes geben, um das Vertrauen zurückzuzahlen."

Teilen
Funktionen