Patrick Finger und Fynn Otto aus der U17 der Eintracht haben in den vergangenen Tagen wieder Einladungen zu ihren jeweiligen Nationalteams erhalten.

Patrick Finger und Fynn Otto sind in den kommenden Tagen für den DFB am Ball.
Patrick Finger und Fynn Otto sind in den kommenden Tagen für den DFB am Ball.

Für die deutschen U17-Junioren geht die EM-Qualifikation in die heiße Phase: Zwischen dem 21. und 27. März kämpft das Team von DFB-Trainer Michael Prus in Griechenland um einen Startplatz für die Endrunde in England (4. bis 20. Mai). Patrick Finger, Kapitän der U17 von Eintracht Frankfurt, steht für das Eliteturnier auf Abruf bereit. In Patras treffen die DFB-Junioren am Mittwoch, 21. März, um 11 Uhr zunächst auf Norwegen, am Samstag, 24. März, um 15 Uhr auf Gastgeber Griechenland und zum Abschluss steht am Dienstag, 27. März, um 14 Uhr in Nafpaktos das Duell mit Schottland an.

Sein Frankfurter Mannschaftskollege Fynn Otto ist von DFB-Trainer Michael Feichtenbeiner für die beiden Heimländerspiele gegen Italien in den Kader der U16-Junioren berufen worden. Die beiden Spiele gegen die italienische Auswahl, die einige Wochen zuvor in Portugal bereits 4:2 nach Elfmeterschießen besiegt werden konnte, finden am Samstag, 24. März, um 14 Uhr in Biberach und am Montag, 26. März, um 17 Uhr in Ulm statt.

Mit Elias Bördner, Kamal Farahat, Patrick Markiewicz, David Osei, Julian Parzeller und Francesco Simonelli reisen sechs Eintracht-Talente mit der hessischen U16-Auswahl nach Leinster. Zwischen dem 2. bis zum 4. April hat Trainer Dirk Reimöller Vergleichsspiele angesetzt. Marcel Huder und Vincenzo Nappi stehen hierfür auf Abruf bereit.

Teilen
Funktionen