Die Eintracht stellt im Zeitraum vom 6. bis 17. Oktober viele Spieler für Länderspielreisen ab. Unter anderem steht Kevin Trapp erstmals seit seiner Rückkehr nach Frankfurt wieder im DFB-Kader.

Kevin Trapp ist für die DFB-Elf nominiert.
Kevin Trapp ist für die DFB-Elf nominiert.

Dass sich die Eintracht-Profis auf internationalem Parkett pudelwohl fühlen, dürfte nach den zurückliegenden europäischen Glanzlichtern auf der Hand liegen. Entsprechend folgerichtig erscheinen die Nationalmannschaftsnominierungen von neun Adlerträgern. Bei Kevin Trapp lässt sich gar wieder von einem doppelten Adlerträger sprechen, nachdem der Confed-Cup-Gewinner von 2017 von Bundestrainer Joachim Löw für seine starken Leistungen in den vergangenen Wochen belohnt und für die Auswärtsspiele der UEFA Nations League in Frankreich und den Niederlanden berufen wurde. Neben dem dreifachen Nationalspieler wurde mit Frederik Rönnow auch sein Torwartkollege vorläufig für die Dänische Auswahl nominiert, der zwei Freundschaftsspiele in Irland und gegen Österreich ins Haus stehen.

Nations League, Quali, Freundschaftsspiele

Des Weiteren werden im Zeitraum vom 6. bis 17. Oktober mit dem Mexikaner Marco Fabian, den Serben Mijat Gacinovic und Filip Kostic, dem Kroaten Ante Rebic und dem Israeli Taleb Tawatha eine Handvoll weiterer Frankfurter in Pflicht- und Freundschaftsspielen gefordert sein. Während außerdem Evan Ndicka voraussichtlich zur französischen U20 stößt, geht es für Luka Jovic mit der U21 Serbiens um wichtige Punkte in der EM-Qualifikation. Mit Carlos Salcedo hätte es sogar ein zehnter Profi auf die Abstellungsliste geschafft, doch der Landsmann von Fabian wird am Main seinen Syndesmosebandriss auskurieren.

Die Spiele im Überblick:

Donnerstag, 11. Oktober
Mexiko - Costa Rica (2 Uhr)
Israel - Schottland
Montenegro - Serbien (20.45 Uhr)

Freitag, 12. Oktober
Serbien U21 - Österreich U21 (18 Uhr)
Kroatien - England (20.45 Uhr)

Samstag, 13. Oktober
Niederlande - Deutschland (20.45 Uhr)
Irland - Dänemark (20.45 Uhr)

Sonntag, 14. Oktober
Rumänien - Serbien (15 Uhr)
Israel - Albanien (20.45 Uhr)

Montag, 15. Oktober
Kroatien - Jordanien (20.45 Uhr)

Dienstag, 16. Oktober
Serbien - Armenien (18 Uhr)
Frankreich - Deutschland (20.45 Uhr)
Dänemark - Österreich (20.45 Uhr)

Mittwoch, 17. Oktober
Mexiko - Chile (3.30 Uhr)

Teilen
Funktionen