Mittelfeldspieler Gelson Fernandes hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Gelson Fernandes wird auch in der Saison 2019/20 seine Fußballschuhe für Eintracht Frankfurt schnüren. Der sympathische Schweizer verlängerte seinen Kontrakt um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2020. "Ich fühle mich sehr wohl bei der Eintracht und in Frankfurt", sagt Fernandes. "In den vergangenen beiden Jahren haben wir gemeinsam sehr viel erreicht, und ich möchte mit der Mannschaft den eingeschlagenen Weg weiter gehen."

Fernandes war vor seiner Eintracht-Zeit ein echter Globetrotter, spielte unter anderem beim FC Sion (Schweiz), Manchester City, Leicester City (England), Chievo Verona, Udinese Calcio (Italien), AS Saint Etienne, Stades Rennes (Frankreich) und Sporting Lissabon (Portugal). In Deutschland war das Sprachtalent in der Saison 2013/14 für den SC Freiburg am Ball.

"Ein toller Mensch"

"Gelson ist ein toller Mensch, dessen Charaktereigenschaften wir sehr schätzen. Seine fröhliche und hochprofessionelle Art sind für das Binnenklima in der Mannschaft enorm wichtig", sagt Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. "Durch seine kommunikativen Stärken ist er eine wichtige Bezugsperson für die Mannschaftskollegen, die aus dem Ausland zu uns kommen. Und nicht zuletzt hat Gelson vor allem in dieser Saison gezeigt, wie wertvoll er sportlich für uns ist."

Fernandes kam im Sommer 2017 aus Rennes zur Eintracht. Bislang war der 32-Jährige in 39 Pflichtspielen für die Hessen am Ball. In der laufenden Saison kommt der Schweizer mit kapverdischen Wurzeln auf 13 Einsätze in der Liga (ein Tor) und vier Partien in der UEFA Europa League.

Teilen
Funktionen