Nach seiner Fußoperation spricht Alex Meier im Interview über die fortschreitende Genesung und die aktuelle sportliche Situation.

Alex, wie ist der gesundheitliche Stand bei dir?

Alex Meier: "Die Genesung geht Schritt für Schritt voran. Kurz nach der Operation lief die Physiotherapie nur zu Hause ab, da ich den Fuß so gut wie gar nicht belasten durfte. Da bin ich praktisch nur zwischen Bett, Couch und Massagebank gependelt. Mittlerweile trage ich einen Spezialschuh, der es mir ermöglich, meinen Fuß leicht zu belasten. Dadurch habe ich nun regelmäßige Termine im Reha-Zentrum und im Stadion, wo ebenfalls diverse Behandlungen anstehen."

Wie geht’s nun weiter?

Alex Meier: "Ich habe in zwei Wochen den nächsten Kontrolltermin. Dann wird entschieden, wie lange ich meinen Spezialschuh noch tragen muss. Das kann zwischen zehn Tagen und drei Wochen sein. Sobald ich den Schuh ablegen kann, kann ich meinen Fuß wieder normal belasten. Dann beginnt das richtige Lauf- und Krafttraining. Ich hoffe also, dass ich noch im Dezember den Schuh loswerde, sodass ich Mitte Januar wieder voll ins Reha-Training einsteigen kann."

Wie viel persönlichen Kontakt hast du durch diese besondere Situation derzeit zu deinen Teamkollegen?

Alex Meier: "Durch die Termine im Reha-Zentrum bin ich zeitlich ziemlich eingespannt, deshalb ist das nicht ganz so einfach. Aber ich versuche immer mal wieder, zeitgleich mit den anderen Jungs im Stadion zu sein. Außerdem bin ich vor unseren Heimspielen immer in der Kabine."

Wie bewertest du die aktuelle sportliche Entwicklung?

Alex Meier: "Wir haben in den bisherigen Spielen gesehen, dass wir mit jedem Gegner mithalten können. Ob daheim gegen Dortmund oder auswärts in Hoffenheim. In der Liga geht es in diesem Jahr unheimlich eng zu. Alle Spiele von uns, egal ob Sieg oder Niederlage, waren immer enorm knapp. Wenn wir in der Tabelle zwei oder drei Punkte mehr hätten, würden wir plötzlich oben mitspielen. Bei vier oder fünf weniger würden wir plötzlich unten drin stecken."

Was ist mit dem Kader in dieser Spielzeit möglich?

Alex Meier: "Ich denke, dass unsere Verantwortlichen im Sommer einen sehr guten Job gemacht haben. Wir haben eine gute Truppe zusammenbekommen, die ihre Sache bisher richtig gut macht. Der ein oder andere Neuzugang braucht sicher noch Zeit, um sich voll einzufinden und sein ganzes Potenzial auszuschöpfen. Aber mit diesem Team ist für uns in dieser Saison viel drin."

Demnächst erscheint bei EintrachtTV ein ausführliches Interview mit Alex Meier, in dem er auf das ereignisreiche Jahr 2017 zurückblickt. Dies, ein Feature über Meiers Liebe zu Frankfurt und alle Fakten zu seinen fast 14 Jahren bei der Eintracht lest Ihr ab 8. Dezember im neuen Klubmagazin "Eintracht vom Main".

Teilen
Funktionen