Makoto Hasebe hat seinen Vertrag bei der Eintracht um ein weiteres Jahr verlängert und geht damit ab Sommer in seine sechste Saison am Main.

Ein wichtiger Baustein im aktuellen Kader bleibt Eintracht Frankfurt auch in der kommenden Spielzeit erhalten. Makoto Hasebe hat seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten um ein weiteres Jahr verlängert und geht damit ab Sommer in seine sechste Saison am Main. Der 34-Jährige kam Mitte 2014 vom 1. FC Nürnberg.

"Makoto hat bislang in dieser Saison gezeigt, dass er auch mit 34 Jahren noch ein Leistungsträger in unserem Team sein kann. Er hat großen Anteil daran, dass wir mit einer stabilen Defensive agieren", so Fredi Bobic, Vorstand Sport. "Er ist nicht nur als Spieler, sondern auch als Typ für die Mannschaft sehr wichtig. Makoto ist das, was ich als einen Musterprofi bezeichnen würde."

"Heimisch geworden"

Der Japaner freut sich, ein weiteres Jahr für die Eintracht aufzulaufen. "In Frankfurt und bei der Eintracht bin ich heimisch geworden. Ich bin glücklich darüber, noch ein weiteres Jahr Teil dieser wunderbaren Mannschaft sein zu dürfen. Wir haben noch viel vor, und da möchte ich gerne dabei sein."

Vor etwas über zehn Jahren kam Makoto Hasebe in die Bundesliga, zum VfL Wolfsburg. Mit den Niedersachsen wurde er 2009 Deutscher Meister. Nach einem Intermezzo 2013/14 beim 1. FC Nürnberg schlug er in der Mainmetropole auf, wo er sich sofort zum Leistungsträger entwickelte. Seit März 2017 ist Hasebe der Japaner mit den meisten Einsätzen in der Bundesliga (aktuell 271). In diesem Jahr gelang ihm mit der Eintracht der DFB-Pokalsieg, kürzlich wurde er von der Asian Football Confederation (AFC) zu Asiens internationalem Spieler des Jahres gekürt. Diese Auszeichnung bekam er im Rahmen des Heimspiels gegen Bayer 04 Leverkusen überreicht.

Teilen
Funktionen