Die Bilanz des Wochenendes fällt am Riederwald mäßig aus. In zwei Ligaheimspielen sprang jeweils ein 1:1 heraus. Vor allem das Aus der U17 im Hessenpokal-Halbfinale sorgt für Enttäuschung.

U17 verliert den Faden und das Spiel

Die in dieser B-Junioren-Bundesligasaison so fulminant auftretende U17 hat im Halbfinale des Hessenpokals einen Stimmungsdämpfer erlitten. Gegen Liga- und Lokalkonkurrent SV Wehen Wiesbaden verlor der Tabellendritte 1:3. Dabei war die Truppe von Trainer Jan Fießer zunächst sogar in Führung gegangen, musste aber schon zehn Minuten darauf den Ausgleich hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel fanden die Hausherren immer seltener zu ihrem Spiel und verloren überraschend wie verdient 1:3. „Ich bin heute sehr unzufrieden, vor allem mit unserem Umschaltspiel, das sonst unser Prunkstück ist“, zeigte sich Coach Fießer im Anschluss enttäuscht über die vertane Chance zur Titelverteidigung.

Zum Spielbericht.

U16: Im Dutzend unbesiegbarer

Mit dem 1:1 gegen Rot-Weiß Walldorf ist die U16 am Sonntag zum zwölften Mal am Stück ungeschlagen geblieben. Die Eintracht geriet zunächst in Rückstand, kam aber in der Schlussphase durch einen Elfmeter zum verdienten Ausgleich. Dank des einen Zählers und wegen des besseren Torverhältnisses gegenüber dem FSV Frankfurt rangiert das Team von Coach Anouar Ddaou weiter auf Platz vier. Schon am Mittwoch verschlägt es die Adlerträger zum KSV Hessen Kassel, Anstoß ist um 18 Uhr.

Zum Spielbericht.

U15: Ein Punkt zum Abschluss

Ebenfalls mit einer Punkteteilung musste sich die U15 begnügen. Am letzten Spieltag trennte sich die Truppe von Trainer Damir Agovic im heimischen Riederwaldstadion 1:1 vom FSV Frankfurt. Neben zwei Punkten verlor der Gastgeber im Derby in der zweiten Halbzeit auch zwei Spieler jeweils aufgrund einer gelb-roten Karte. Nichtsdestotrotz blicken die C-Junioren auf eine mehr als erfolgreiche Spielzeit zurück, an deren Ende 43 Punkte und Rang drei stehen.

Zum Spielbericht.

Teilen
Funktionen