Kaum haben unsere Leistungsteams das Wochenende mit überzeugenden Vorstellungen abgeschlossen, warten auf unsere U19 und U17 am Mittwoch bereits die nächsten bedeutenden Begegnungen.

U19: Großer Mut, wenig Glück

Wie eine Woche zuvor hat unsere U19 auch im Rückspiel am Samstag vor heimischer Kulisse dem favorisierten FC Bayern München über weite Strecken die Stirn geboten und am Ende doch den Kürzeren gezogen. Die erneute 0:2-Niederlage besiegelten die Gäste durch den Doppeltorschützen Oliver Batista Meier erst kurz vor Schluss, während die Eintracht beim Stand von 0:0 am Aluminium gescheitert war. Weshalb auch Trainer Frank Leicht meinte: "Am Ende des Tages haben wir am Unentschieden geschnuppert, es sollte allerdings leider nicht sein."

Dadurch rutschten die Adlerträger auf Platz zehn ab und stehen schon am Mittwoch vor dem nächsten wichtigen Spiel. Um 18 Uhr gastiert der nur zwei Plätze und Punkte dahinter lauernde 1. FC Kaiserslautern im Riederwaldstadion. Mit dem Twitter-Ticker sind Sie bei unserer #U19live dabei.

Zum kompletten Spielbericht.

U17 belohnt sich spät

Dagegen traf unsere U17 am Sonntag auf Schlusslicht Freiburg. Erwartungsgemäß wehrten sich die Breisgauer mit allen Kräften gegen den drohenden Abstieg. Nichtsdestotrotz verzeichneten die Riederwälder ein Chancenplus. Es dauerte aber über eine Stunde, ehe durch den eingewechselten Florian Zorn der Knoten platzte. Der Joker sorgte kurz vor Schluss auch für das entscheidende 2:0. "In der zweiten Halbzeit haben die Jungs das Spiel gegen den Ball besser umgesetzt und sich für das Spiel belohnt", resümierte Coach Anouar Ddaou im Anschluss.

Damit rückten die derzeit sechstplatzierten Frankfurter bis auf einen Punkt an den Fünften 1. FC Nürnberg heran und haben sogar noch ein Nachholspiel zu bestreiten. Dieses steigt am Mittwoch, um 18 Uhr, beim 1. FSV Mainz 05.

Zum kompletten Spielbericht.

U15 beweist Willensstärke

Unangenehm gestaltete sich auch die Auseinandersetzung zwischen dem SSV Ulm und unserer U15 am Sonntagnachmittag. Die Hausherren standen auf Platz elf mit dem Rücken zur Wand und machten den Hessen das Leben schwer. Doch die Adlerträger ließen sich weder davon noch von dem ungepflegten Rasen beirren und setzten sich am Ende so knapp wie verdient mit 2:1 durch. Der sechste Sieg in Serie kam für Trainer Akin Kilic nicht von ungefähr: "Die Jungs haben wieder gezeigt, dass sie jedes Spiel gewinnen wollen und gewinnen können." Tabellenplatz zwei ist die Folge.

Zum kompletten Spielbericht.

Die Spiele unserer Leistungsteams im Überblick:

A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest: U19 - 1. FC Kaiserslautern
Mittwoch, 11.04.2018, 18.00 Uhr, Riederwaldstadion

B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest: 1. FSV Mainz 05 - U17
Mittwoch, 11.04.2018, 18.00 Uhr, Stadion am Engelborn, Pariser Straße 155, 55268 Nieder-Olm

Teilen
Funktionen