Am Wochenende verschlägt es sämtliche unserer Leistungsteams in die Fremde. Dabei warten auf alle ganz spezielle Aufgaben.

U19 kann sich Luft verschaffen

Der Samstag birgt für unsere U19 gleichermaßen Gelegenheit und Gefahr. Als Tabellenelfter reisen die Adlerträger zum SV Wehen Wiesbaden, der auf Platz 13 mit nur einem Punkt Rückstand lauert und vor heimischer Kulisse zum Überholmanöver ansetzen wollen wird. Umgekehrt ist sich Trainer Frank Leicht der Chance bewusst, mit einem Auswärtssieg das Polster auf die Abstiegszone vergrößern zu können: "Wir werden uns am Samstag nicht verstecken, denn mit einem Unentschieden kommt man aus der aktuellen Situation nicht raus", gibt der Coach die unmissverständliche Marschroute vor. Anstoß ist um 13 Uhr auf dem Halberg.

Zum kompletten Vorbericht.

U17 mit Zuversicht zum Primus

Dass der FC Bayern, kommender Gegner unserer U17, als ungeschlagener Tabellenführer so etwas wie den absoluten Gradmesser der aktuellen Saison darstellt, steht außer Frage. Nichtsdestotrotz geben sich die losgelöst von der Niederlage am Mittwoch gegen die TSG Hoffenheim formstarken Riederwälder ambitioniert und möchten "etwas aus München mitnehmen", wie Coach Anouar Ddaou vor dem Schlagabtausch am Samstag (11 Uhr) ankündigt. In der gegenwärtigen Situation bildet die Eintracht als Tabellenfünfter gewissermaßen die Spitze hinter den enteilten "Top Four".

Zum kompletten Spielbericht.
Zum kompletten Vorbericht.

U16: Aus Fehlern gelernt

Diesen fünften Platz kann unsere U16 am Sonntag aus eigener Kraft ebenfalls erreichen. Denn die anstehende Auswärtsaufgabe beim SV Rot-Weiss Walldorf gerät zum Nachbarschaftsduell Fünfter gegen Sechster. Die Eintracht liegt mit zwei Punkten Rückstand in unmittelbarer Schlagdistanz. Freilich würde ein verbessertes Tabellenbild naturgemäß als schöner Nebeneffekt eingeordnet werden, denn für Trainer Dominik Reichardt steht generell die individuelle und mannschaftstaktische Weiterentwicklung im Vordergrund. Diesbezüglich hat insbesondere der vergangene Heimauftritt gegen Spitzenreiter Wehen Wiesbaden, als Frankfurt nach einem 0:4-Pausenrückstand noch auf 3:4 zurückkam, Lust auf mehr gemacht.

U15 zu Gast beim Kooperationspartner

Dahingehend vermittelte unsere U15 zum Jahresauftakt einen gegenteiligen Eindruck. Gegen Karlsruhe sprang einerseits ein 2:1 und damit der neunte Saisonsieg für den Tabellenzweiten heraus. Andererseits war dies längst keine Glanzleistung, was aber angesichts zahlreicher angeschlagener Spieler nachvollziehbar erschien, wofür Coach Akin Kilic auch größtenteils Verständnis aufbrachte. Ganz so entgegenkommend werden die Adlerträger der TSG Wieseck am Samstag (15.30 Uhr) wiederum nicht begegnen, auch wenn beide Vereine eine langjährige und fruchtbare Kooperation verbindet.

Die Spiele unserer Leistungsteams im Überblick:

A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest: SV Wehen Wiesbaden - U19
Samstag, 17.03.2018, 13.00 Uhr, Rasenplatz 1, Auf dem Halberg, 65232 Taunusstein

B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest: FC Bayern München - U17
Samstag, 17.03.2018, 11.00 Uhr, FC Bayern Campus, Spielstätte 1, Ingolstädter Straße 272, 80939 München

B-Junioren-Hessenliga: SV Rot-Weiss Walldorf - U16
Sonntag, 18.03.2018, 11.00 Uhr, Mörfelden-Walldorf (Kunstrasenplatz), An den Sportplätzen, 64546 Mörfelden-Walldorf

C-Junioren-Regionalliga Süd: TSG Wieseck - U15
Samstag, 17.03.2018, 15.30 Uhr, Kunstrasenplatz, Philosophenstraße, 35396 Gießen

Teilen
Funktionen