Von Nachwuchshoffnungen am Riederwald über Ehrungen fürs Lebenswerk und runde Geburtstage bis zu einem überraschenden Abschied.

Martin Hinteregger begab sich für die „Eintracht vom Main“ auf gar nicht so unbekanntes Terrain.
Martin Hinteregger begab sich für die „Eintracht vom Main“ auf gar nicht so unbekanntes Terrain.

Titel: Vom Rasen aufs Eis

Mittwochabend, Eissporthalle Frankfurt, 21.20 Uhr. „Hast du den Sackschutz dabei“, wird Martin Hinteregger gefragt. Der Ton ist sportlich-rau, der Österreicher grinst. Gerade ist er in die Halle gekommen, hat seine Teamkollegen des Abends begrüßt und sich einen Platz in der Kabine gesucht. Es riecht nach verschwitzten Klamotten, die Stimmung ist locker. Die Vorfreude auf die Übungseinheit sieht man in den Gesichtern. Hinteregger, aufgewachsen in Kärnten, geht heute einer früheren Leidenschaft nach und geht mit den Eishockeyspielern der Eintracht aufs Eis. Die Adlerträger dürfen erst um 22.15 Uhr drauf. Knapp eine Stunde ziehen sich die Kufencracks um…

Kürzlich hat „Hinti“ mit der Eishockeymannschaft der Eintracht trainiert und sich mit dem Leiter der Eishockeyabteilung Alexander Hermann ausgetauscht. Die „Eintracht vom Main“-Redaktion war dabei und hat ganz genau geschaut, wie sich Hinteregger auf dem Eis schlägt.

Babyboom!

Auch Timothy Chandler, Erik Durm, Mijat Gacinovic, Filip Kostic, Frederik Rönnow und Jan Zimmermann waren abseits des Rasens fleißig. All diese Spieler von Eintracht Frankfurt sind 2019 zum ersten Mal Vater geworden, Gelson Fernandes dazu zum zweiten Mal. Babyboom bei der Eintracht! Die „Eintracht vom Main“-Redaktion wollte wissen, wie es dazu gekommen ist, was sich die frischgebackenen Väter vorgenommen haben und welche Eintracht-Klamotten das Baby schon besitzt. Der einzige Vater aus dem Redaktionsbüro hat darüber mit Timothy Chandler, Erik Durm, Mijat Gacinovic und Jan Zimmermann gesprochen.

Im Fokus: Riederwald

Seit 120 Jahren gibt es die Eintracht bereits, die seit bald 100 Jahren am Riederwald beheimatet ist. Bis 2002 trainierten hier Eintracht-Legenden wie Jürgen Grabowski, Bernd Hölzenbein, Anthony Yeboah, Uwe Bein, Uli Stein, Andreas Möller und viele mehr, bevor die Profis vom Sportgelände am Riederwald an die Commerzbank-Arena zogen. Im November 2008 wurde die alte Geschäftsstelle abgerissen, Ende 2010 das umgebaute Sportleistungszentrum am Riederwald eröffnet. Das Herzstück des neuen Gebäudes ist das Fußball-Leistungszentrum. Auf rund 7.700 Quadratmetern findet sich alles, was die Nachwuchskicker für eine professionelle Talentausbildung brauchen, um ihren Traum „Fußballprofi“ zu verwirklichen. Aus diesem Anlass sprach die „Eintracht vom Main“-Redaktion mit NLZ-Leiter Andreas Möller, blickt auf die in der weiten Fußballwelt verstreuten Eigengewächse und stellt die Juniorennationalspieler vor.

Außerdem im Heft:

  • Ehrenplakette für Karl-Heinz Körbel.
  • Eintracht trauert um Holger Sà.
  • Eagles25: Sebastian Rode über Rosicky, Golf und Sachsenhausen.
  • Alles Gude, Adi Hütter!
  • Eintracht auf der SPOBIS.
  • 60 Jahre Jogi Löw.
  • Das war die Mitgliederversammlung 2020.
  • Nachwuchsleistungszentrum: Zurück im Ligabetrieb.
  • Und vieles mehr...

Die digitale Variante ist über Smartphone, Tablet und PC abrufbar. Alle Informationen zum Klubmagazin.

Teilen
Funktionen