Es müsste schon viel zusammenkommen, um heute nicht weiterzukommen – meinen vor allem die Statistiker.

Im Hinspiel trug er zur guten Ausgangslage bei, vor dem Rückspiel ist Ante Rebics Einsatz noch fraglich.
Im Hinspiel trug er zur guten Ausgangslage bei, vor dem Rückspiel ist Ante Rebics Einsatz noch fraglich.

Wetter
Spieler und Publikum dürfen sich voraussichtlich bestem Fußballwetter erfreuen. Gegen Abend 23 Grad und kein Niederschlag bieten die ideale Grundlage…

…auch für den Saison-Kick-off ab 17 Uhr
Auf dem Kunstrasenplatz sowie rund um den Sommerweg warten viele spannende Aktionen und Gewinnspiele auf dich: sichere dir Autogramme der Meistermannschaft oder schieße ein Bild mit der Meisterschale und dem Europapokal.

Verkaufte Tickets
Die Commerzbank-Arena ist mit 48.000 Zuschauern restlos ausverkauft. Aus Estland begeben sich rund 50 Gästefans auf den Weg.

Sperren
Alle Akteure sind spielberechtigt.

Verletzungen
Von den für die zweite Runde gemeldeten Spielern ist einzig Ante Rebic fraglich, bei dem während des Trainingslagers leichte Rückenprobleme aufgetreten sind. Bei der Abschlusseinheit am Mittwoch konnte der Kroate wieder mitwirken.

Schiedsrichter
Jørgen Burchardt sammelte unter anderem bereits Erfahrungen bei Qualifikationsspielen für die U19-EM, der U17-EM und der U19 Youth League. Dem Dänen stehen als Linienrichter die Landsleute Heine Sørensen und Niels Hoeg zur Seite, Vierter Offizieller ist Jens Maae.

Serien
Die Eintracht blieb in allen sieben Heimspielen der vergangenen Europa-League-Saison ungeschlagen, erzielte bei fünf Siegen und zwei Unentschieden 17 Tore, also im Schnitt 2,4 pro Spiel. Dazu stand vier Mal die Null, insgesamt ließen die Hessen zuhause nur vier Gegentore zu.

Dagegen gewann der FC Flora Tallinn nur zwei seiner 27 Auswärtspartien auf europäischem Parkett. Fünf Remis stehen 20 Niederlagen gegenüber. Allein in den vergangenen Aufritten auf fremdem Terrain blieben die Esten sieben Mal torlos und erzielten nur drei Treffer. Den letzten internationalen Auswärtssieg feierte der Außenseiter vor über zehn Jahren.

Erstes Aufeinandertreffen in der Geschichte
Vor einer Woche, am 25. Juli, beim 2:1-Sieg der Eintracht im Lilleküla Stadium.

Kuriose Fakten
Frankfurt kam in seiner Europapokalgeschichte in 21 von 24 Fällen nach einem Hinspielsieg weiter (88 Prozent). Letztmals scheiterten die Adlerträger trotz Vorteils im UEFA-Cup-Achtelfinale 1980/81 gegen FC Sochaux. 

Nach einem Auswärtssieg im Hinspiel ist die Frankfurter K.o.-Bilanz sogar makellos: Vor dem 2:1 in Tallinn gewann die Eintracht sechs Mal das Hinspiel einer europäischen K.o.- Runde auf fremdem Platz und kam anschließend immer weiter.

Auf der anderen Seite ist Flora noch nie weiter als in Runde zwei einer Qualifikation vorgestoßen.

Hier läuft die Qualifikation für die UEFA Europa League
EintrachtTV überträgt die Entscheidung um den Einzug in die dritte Runde live! Die Partie ist außerdem zu sehen auf NITRO, Übertragungsbeginn um 20.15 Uhr.

Teilen
Funktionen