Die japanische Nationalmannschaft um ihren Kapitän Makoto Hasebe musste sich in einem Testspiel gegen Ghana mit 0:2 geschlagen geben.

Der erste Test verlief für Japan mit Makoto Hasebe nicht nach Plan: 0:2 hieß es am Ende für Ghana.
Der erste Test verlief für Japan mit Makoto Hasebe nicht nach Plan: 0:2 hieß es am Ende für Ghana.

In der kommenden Woche beginnt für Adlerträger Makoto Hasebe die heiße Phase der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Russland. Doch bevor sich der Defensivspezialist in den nächsten Tagen mit der japanischen Nationalmannschaft auf den Weg nach Österreich macht, um dort ein Trainingslager zu beziehen, stand am heutigen Mittwochmittag noch ein Testspiel vor heimischer Kulisse auf dem Programm. Im Rahmen des Kirin Challenge Cup absolvierten die Japaner im Nissan Stadium in Kanagawa eine Partie gegen Ghana, die mit 0:2 verloren ging. 

"Blue Samurai" ohne Durchschlagskraft

Dabei präsentierten sich die Japaner über weite Strecken ordentlich, ließen aber vor allem in der Offensive die nötige Durchschlagskraft vermissen. Gleich blieben auf Seiten der „Blue Samurai“ gute Möglichkeiten ungenutzt, wohingegen Ghana in Person von Thomas Partey (8.) und Emmanuel Boateng (51.) zweimal eiskalt zuschlug. Hasebe führte sein Team als Kapitän auf das Feld und kam dabei 76 Minuten zum Einsatz.

Teilen
Funktionen