Der FC Vaduz kennt sich in der Qualifikation wesentlich besser aus als die Eintracht, hat sich gar zur Heimmacht gemausert. Doch die Gäste wissen um ihre Auswärtsstärke.

Sowohl bei der Eintracht, als auch beim FC Vaduz ist die Personalsituation wenige Stunden vor dem Anpfiff noch nicht endgültig geklärt.
Sowohl bei der Eintracht, als auch beim FC Vaduz ist die Personalsituation wenige Stunden vor dem Anpfiff noch nicht endgültig geklärt.

Wetter
Es ist angerichtet! Das Fürstentum erstrahlt in glänzendem Sonnenschein, auch am Abend dürfen sich alle Beteiligten auf angenehme Temperaturen bis zu 18 Grad einstellen.

Stadion
Das Rheinpark Stadion bietet Platz für 6441 Besucher. Die Spielstätte im Hauptort Liechtensteins fungiert zugleich als Nationalstadion. Kleine Pikanterie am Rande: Das Eröffnungsspiel am 31. Juli 1998 fand gegen den 1. FC Kaiserslautern statt. Der seinerzeit amtierende Deutsche Meister gewann 8:0.

Entfernung der Stadien
Beide Spielorte liegen etwa 474 Autokilometer auseinander.

Verkaufte Tickets
Das Rheinpark Stadion ist restlos ausverkauft! Es haben sich mindestens 1.600 Auswärtsfans angekündigt.

Sperren
Gianni Antoniazzi sah im Rückspiel gegen Fehérvár in der Verlängerung die Ampelkarte und fehlt damit für das Hinspiel vor heimischer Kulisse. Sein Teamkollege Denis Simani ist nach abgesessener Gelbsperre wieder spielberechtigt – er hatte in jeder der ersten drei Partien den gelben Karton gesehen.

Verletzungen
Die Hausherren müssen auf Christopher Drazan, Nicolae Milinceanu und Gabriel Lüchinger verzichten. Beim angeschlagenen Milan Gajic möchte Trainer Mario Frick das Restrisiko abwägen.

Vergleichbar verhält es sich mit dem zuletzt lädierten Ante Rebic, der das Abschlusstraining bestreiten konnte, über dessen Einsatz Adi Hütter aber kurzfristig entscheidet.

Schiedsrichter
Paul Tierney gilt als Fachmann der englischen Premier League, gehört seit 2018 den FIFA-Schiedsrichtern an. Dem 38-Jährigen aus Wigan assistieren die Linienrichter Edward Smart und Ian Hussin. Vierter Offizieller ist Peter Bankes.

Serien
Frankfurt traf in allen 16 internationalen Auswärtsspielen in diesem Jahrtausend und erzielte dabei 30 Treffer. International blieb die Eintracht letztmals bei einem 0:3 in Bordeaux im Juli 1995 torlos.

Auf der anderen Seite verlor Vaduz nur eines der vergangenen 15 Heimspiele im Europapokal: In der zweiten Qualifikationsrunde der Saison 2017/18 gab es ein knappes 0:1 gegen den norwegischen Vertreter Odds BK, ansonsten ging Vaduz in diesem Zeitraum neun Mal als Sieger vom Platz (fünf Remis), darunter in beiden Heimspielen dieser Qualifikationsrunde. Bei einem Sieg gegen Frankfurt würde Vaduz nun Geschichte schreiben: Nie zuvor feierte Vaduz drei Europapokal-Heimsiege in Serie.

Erstes Aufeinandertreffen in der Geschichte
Im Duell Vaduz gegen Frankfurt kommt es erstmals im Europapokal zu einem Duell zwischen einem Club aus Liechtenstein und einem deutschen Verein.

Kuriose Fakten
Frankfurt bestritt erst vier Spiele in der Qualifikation, bei Vaduz sind es 72 Quali-Spiele auf europäischer Ebene.

Hier läuft die Qualifikation für die UEFA Europa League
NITRO überträgt das Hinspiel wie das Rückspiel in einer Woche live. Übertragungsbeginn ist um 20.15 Uhr, Anstoß um 20.30 Uhr. Zudem sendet auch EintrachtTV live aus Vaduz.

Teilen
Funktionen