Finanzvorstand Oliver Frankenbach hat seinen Vertrag bis 2024 verlängert.

Oliver Frankenbach hat seinen Vertrag bis 2024 verlängert.
Oliver Frankenbach hat seinen Vertrag bis 2024 verlängert.

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG setzt in der Klubführung weiterhin auf Kontinuität und Verlässlichkeit. Finanzvorstand Oliver Frankenbach wird auch in den kommenden fünf Jahren seine Funktion bei den Adlerträgern ausüben. Der Aufsichtsrat hat sich mit dem 51-Jährigen auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2024 geeinigt. Er verantwortet weiterhin die Bereiche Finanzen, Personal und IT.

Während seine Vorstandskollegen Axel Hellmann und Fredi Bobic vor rund einem Jahr bis zum 30. Juni 2023 verlängert hatten, zieht nun Oliver Frankenbach nach. Der Diplom-Kaufmann ist zudem stellvertretender Vorsitzender des Lizenzierungsausschusses der Deutschen Fußball Liga (DFL), Mitglied der DFL-Kommission Finanzen, der Kommission Steuern & Abgaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sowie der Finance Working Group der European Club Association (ECA).

Wolfgang Steubing, Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG, sagt zur Vertragsverlängerung: „Oliver Frankenbach steht für Stabilität, Solidität und herausragende Sachkenntnisse. Er wird in der Liga sehr geschätzt, was sich nicht zuletzt auch in der Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden im Lizenzierungsausschuss widerspiegelt. Für Eintracht Frankfurt ist es ein gutes Zeichen, dass wir auch in den nächsten fünf Jahren auf dieser wichtigen Position Kontinuität haben.“

Teilen
Funktionen