Frankfurt stand öfter im Finale (acht Mal) als Leipzig überhaupt am DFB-Pokal teilgenommen hat (sieben). Neben historischen gibt es auch spannende tagesaktuelle Themen.

Wetter
Am Dienstagabend wird es im Stadtwald voraussichtlich kalt und trocken. Die Temperaturen liegen zwischen vier und fünf Grad.

Verkaufte Tickets
Stand Montag waren 46.500 Tickets verkauft. Für Kurzentschlossene liegen also noch Karten an der Tageskasse bereit. Der Verkauf am Stadion beginnt um 15.30 Uhr.

Maskottchen
Seit 2011 mimt, wie sollte es anders sein, ein Roter Bulle das Maskottchen der Leipziger. „Bulli“ ist etwa zwei Meter groß und erinnert ein wenig an „Benny the Bull“, das berühmte Maskottchen der Chicago Bulls Basketballmannschaft aus den USA.

Sperren
Alle Akteure sind spielberechtigt – theoretisch. Stefan Ilsanker wird vereinbarungsgemäß nicht gegen seinen Ex-Verein auflaufen.

Verletzungen
Bas Dost fällt nach seiner Magen-Darm-Erkrankung voraussichtlich aus. Ebenso stehen Adi Hütter die langzeitverletzten Gelson Fernandes (Sehnenriss im Hüftbeuger) und Lucas Torró (Innenbandriss im Knie) nicht zur Verfügung. Marco Russ kehrte in der vergangenen Woche wieder zurück ins Lauftraining, ist aber noch keine Option für den Kader. Gute Nachrichten gibt es von Mijat Gacinovic. Der Serbe nach Adduktorenbeschwerden war beim Abschlusstraining dabei und ist voraussichtlich fit.

Die Gäste müssen im Pokalspiel gegen Frankfurt auf Ibrahima Konaté, Kevin Kampl (beide Aufbautraining) und Kapitän Willi Orban (Knieoperation) verzichten. Der Einsatz von Dayot Upamecano bleibt offen.

Wiedersehen
Adi Hütter stand in der Saison 2014/15 beim FC Salzburg an der Seitenlinie. Viele seiner damaligen Spieler wechselten mittlerweile zum Schwesterklub nach Leipzig, unter ihnen Marcel Sabitzer, Peter Gulacsi, Kevin Kampl und Konrad Laimer. 

Kevin Trapp und der Leipziger Christopher Nkunku kennen sich bereits aus ihrer Zeit bei Paris St.-Germain. Unter Thomas Tuchel standen die beiden in 25 Pflichtspielen gemeinsam auf dem Platz.

Danny da Costa und Domink Kohr spielten mit Kevin Kampl gemeinsam bei Bayer Leverkusen.

Schiedsrichter
Dr. Felix Brych wird die Partie am Dienstagabend leiten. Der 44-jährige Jurist aus München wird unterstützt von Mark Borsch und Stefan Lupp. Vierter Offizieller ist Christian Dingert. Im Kölner Keller sitzen Bastian Dankert und René Rohde an den Bildschirmen; dieser Saison ist der Videobeweis bereits ab dem Achtelfinale im Einsatz. Brych leitete in der ersten Runde den 5:3-Sieg der Eintracht in Mannheim sowie die Bundesligapartie der Frankfurter in Freiburg.

Serien
Die vergangenen drei Achtelfinals gewann die Eintracht allesamt, letztmals verlor Frankfurt in der Runde der letzten 16 in Aachen 2010/11.

Zudem ist die Eintracht seit exakt 1.924 Tagen im Pokal zuhause ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage setzte es in der zweiten Runde der Saison 2014/15 gegen Borussia Mönchengladbach. 

Auch Tore sind heute Abend praktisch garantiert. Frankfurt traf in jedem seiner vergangenen 13 DFB-Pokalspiele. Zudem konnte Leipzig nur eines der letzten zehn Spiele ohne Gegentor beenden.

Leipzig verlor erst zwei seiner neun Auswärtsspiele im DFB-Pokal. Die letzten sechs Pokalspiele auf fremdem Platz konnten die Sachsen allesamt gewinnen.

Historische Pokalbilanz
Die Eintracht konnte bisher fünf Mal den DFB-Pokal gewinnen, zuletzt 2018. Zudem standen die Frankfurter noch drei weitere Male im Finale.

Leipzig nahm bisher sieben Mal am DFB Pokal teil, wobei die Mannschaft fast nie über die Runde der besten 16 hinauskam. Einzig im vergangenen Jahr konnten die Sachsen ins Finale einziehen, wo sie sich dem FC Bayern mit 0:3 geschlagen geben mussten.

Würde es am Dienstagabend ins Elfmeterschießen gehen, müsste sich die Eintracht, statistisch gesehen, wenig Sorgen machen. Neun Mal musste in der Frankfurter Pokalhistorie die Entscheidung vom Punkt her. Sieben Mal ging die SGE als Sieger vom Platz. Zudem musste Leipzig in seiner Klubgeschichte zwei Mal vom Punkt ran und verlor beide Vergleiche.

Von 17 Heimspielen gegen sächsische Klubs verlor die Eintracht nur eine einzige Partie (1996 2:3 gegen den VfB Leipzig). Insgesamt gab es für die Hessen in 36 Duellen 19 Siege, sieben Unentschieden und zehn Niederlagen. Im Pokal verlor Frankfurt jedoch die bisher einzigen beiden Spiele gegen Mannschaften aus dem Freistaat.

Toptorjäger gegen den gegnerischen Verein
Toptorjäger Timo Werner trifft besonders gerne gegen die Eintracht. In 13 Spielen war er bisher bereits fünf Mal erfolgreich.

Auf der anderen Seite konnte Filip Kostic bisher zwei Mal gegen die Sachsen jubeln. Zuletzt am 19. Spieltag in der Bundesliga.

Kuriose Fakten
Am Dienstagabend werden auf und neben dem Platz zahlreiche Österreicher zu finden sein. Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker und Trainer Adi Hütter sowie dessen Assistenten Christian Peintinger, Markus Murrer und Andreas Biritz treffen auf ihre Landsleute Konrad Laimer, Hannes Wolf und Marcel Sabitzer. Die aktiven Akteure beider Mannschaften kommen insgesamt auf 136 A-Nationalspiele für Österreich. Im Vergleich dazu bringen es beide Kader zusammen auf lediglich 38 Spiele für die deutsche Auswahl.

Leipzig verlor letztes Jahr im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München. In den vergangenen drei Spielzeiten holte sich jedoch immer der Finalverlierer aus dem Vorjahr den Titel.

EintrachtFM

Seit dieser Saison gibt's die Spiele der Eintracht auch auf die Ohren! Sei mit EintrachtFM live dabei und verpasse keinen Augenblick. Hole dir also das Stadionerlebnis auf diesem Wege ins Wohnzimmer, Auto, Büro oder wo auch immer du mit deiner Eintracht gerade mitfieberst. Die EintrachtFM-Kommentatoren bringen dir Atmosphäre und sportliches Geschehen fachlich und emotional so nah wie nie. Sendebeginn ist immer zehn Minuten vor dem Anstoß.

Hier geht's zum Stream.

Teilen
Funktionen