Am Donnerstagabend gewann Dänemark 6:0 auf Gibraltar, während Frankreichs U21 Albanien 4:0 besiegte. Frederik Rönnow und Evan Ndicka kamen dabei nicht zum Einsatz.

Evan Ndicka und Frederik Rönnow feierten mit ihren Nationalteams hohe Siege, konnten aber nicht aktiv dazu beitragen.
Evan Ndicka und Frederik Rönnow feierten mit ihren Nationalteams hohe Siege, konnten aber nicht aktiv dazu beitragen.

Der Torhüter liegt mit seinem Heimatland damit weiter auf EM-Kurs. Dänemark liegt in der Qualifikationsgruppe D mit acht Punkten nach vier Spieltagen auf Platz zwei und besitzt nach dem Schützenfest im Victoria Stadium mit plus zehn das mit Abstand beste Torverhältnis. Zumal Tabellenführer Irland bereits ein Spiel mehr absolviert hat. Dagegen ist der erste Verfolger Schweiz gegenüber den Dänen mit einer Partie im Hintertreffen. In Rückstand geriet Gibraltar bereits nach fünf Minuten durch den Hoffenheimer Neuzugang Robert Skov (6.). Tottenham-Star Christian Eriksen stellte mit zwei verwandelten Foulelfmetern vor und nach der Pause (34., 50.) die Weichen endgültig auf Sieg. Am Ende machten der Dortmunder Thomas Delaney (68.) sowie Christan Gytkjaer von Lech Posen (73., 78.) kurzen Prozess.

Dagegen platzte bei Frankreichs Unterbau der Knoten wesentlich später, als Amine Gouiri unmittelbar vor dem Seitenwechsel das 1:0 markierte (44.). Das Resultat in die Höhe schrauben konnte der Weltmeisternachwuchs erst in der Schlussviertelstunde, als Odsonne Édouard (77., 89.) und Dan-Axel Zagadou (90. + 2) das Stade de la Licorne zum Jubeln brachten.

Hinteregger und Joveljic gefordert

Feiern möchte am heutigen Freitagabend die Auswahl Österreichs, wenn Martin Hinteregger & Co. gegen Lettland vor einer wegweisenden Partie stehen. Die Alpenrepublik kann sich mit einem Sieg an das Spitzenduo Polen und Israel heften und gleichzeitig die nur einen Punkt entfernten Slowenien und Nordmazedonien hinter sich halten. Anstoß ist um 20.45 Uhr in Wals bei Salzburg. Ebenfalls in die EM-Qualifikation steigt um 18 Uhr Dejan Joveljic mit der U21 Serbiens ein, die es in Saransk mit den Altersgenossen aus Russland zu tun bekommt.

Teilen
Funktionen