Nach einer Leih-Saison bei der Eintracht wird Jesús Vallejo in der kommenden Spielzeit wieder für Real Madrid auflaufen. Der Innenverteidiger spielt in den Planungen des Champions League-Siegers eine feste Rolle.

Jesús Vallejo wird in der kommenden Saison das Trikot von Real Madrid tragen.
Jesús Vallejo wird in der kommenden Saison das Trikot von Real Madrid tragen.

Im Sommer 2016 hatte die Eintracht Jesús Vallejo auf Leihbasis von Real Madrid unter Vertrag genommen. Seitdem ist der spanische Defensivspezialist auf 27 Pflichtspieleinsätze gekommen – hätten ihn diverse Muskelverletzungen im zweiten Halbjahr nicht ausgebremst, wären es wohl noch deutlich mehr geworden.

Dennoch wusste Vallejo auf Anhieb im Trikot der Eintracht zu überzeugen. So sehr, dass der 20-Jährige, der in den kommenden Wochen mit der U21-Nationalmannschaft seines Heimatlandes an der Europameisterschaft teilnehmen wird, nun fester Bestandteil der Planungen seines Stammvereins ist. Beim frisch gebackenen Champions League-Sieger aus Madrid soll Vallejo den Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung ankurbeln und zugleich den Abgang des Portugiesen Pepe kompensieren.

„Natürlich nehmen wir diese Nachricht mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Jesús hat eine überragende Saison gespielt und uns sehr weitergeholfen“, sagt Sportvorstand Fredi Bobic. „Gerne hätten wir ihn noch ein Jahr in Frankfurt gesehen, aber es erfüllt uns mit großem Stolz, dass wir ihn so gut entwickeln konnten, dass Real ihn nun fest einplant. Ich wünsche ihm im Namen des gesamten Vereins alles Gute.“

"Ich bin den Fans unendlich dankbar"

Jesus Vallejo: “Als ich vor zwei Jahren bei Real Madrid unterschrieben habe, war es mein Traum, ein Teil der ersten Mannschaft zu werden. Dieser Traum ist nun in Erfüllung gegangen. Aber ohne die Hilfe von Eintracht Frankfurt wäre das niemals möglich gewesen. Aus diesem Grund möchte ich mich bei allen Verantwortlichen bedanken, insbesondere bei Fredi Bobic, Bruno Hübner und Niko Kovac. Auch meinen Teamkollegen gilt ein ganz spezieller Dank – von ihnen konnte ich ganz viel lernen und den Fußball sehr genießen. Unendlich dankbar bin ich auch den großartigen Fans. Dass sie mich so toll in die große Familie hier aufgenommen haben, werde ich nie vergessen. So gerne hätten wir den Pokal für sie geholt. Und auch wenn sich unsere Wege jetzt trennen, werde ich die Eintracht immer in Erinnerung behalten und sie als neuer Fan bestmöglich unterstützen.”

Teilen
Funktionen