Die Adlerträger sind bei der Weltmeisterschaft in Russland weiterhin sehr erfolgreich unterwegs: Auch die Japaner um Kapitän Makoto Hasebe gewannen ihr Auftaktspiel gegen Kolumbien mit 2:1.

Makoto Hasebe freut es: Japan hat mit dem 2:1-Sieg gegen Kolumbien überrascht.
Makoto Hasebe freut es: Japan hat mit dem 2:1-Sieg gegen Kolumbien überrascht.

Fünf Siege und ein Unentschieden: das ist die Bilanz der sieben Adlerträger bei der WM in Russland bisher. Makoto Hasebe verbesserte diese heute mit einem 2:1-Sieg gegen die Kolumbianer.

Japan lange in Überzahl

Angeführt von Kapitän Makoto Hasebe erwischten die "Samurai Blue" einen Blitzstart. Bereits in der dritten Minute sah Abwehrspieler Carlos Sanchez von Kolumbien für ein Handspiel im Strafraum die Rote Karte. Shinji Kagawa verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0. Etwas überraschend gelang kurz vor dem Seitenwechsel Juan Quintero der Ausgleichstreffer, als er einen Freistoß sehenswert unter der Mauer ins Tor schoss. Bis zur 73. Minute verteidigten die in Unterzahl agierenden Südamerikaner das Remis. Doch dann traf der Neu-Bremer Yuya Osako nach einer Ecke per Kopf. SGE-Akteur Hasebe agierte im defensiven Mittelfeld und war über die komplette Spieldauer mit dabei.

Teilen
Funktionen