Die Eintracht bekommt es im DFB-Pokal mit dem FC St. Pauli zu tun und tritt Ende Oktober am Millerntor an.

So schnell gegen Hoffenheim das Siegtor fiel, so lange dauerte es am Sonntagabend, bis es die Kugel mit dem Adlerlogo aus der Lostrommel schaffte – nämlich als allerletztes. Wie im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund Losfee Christoph Metzelder gemeinsam mit Stefan Kuntz ermittelte, tritt die Eintracht am Dienstag, 29. Oktober, oder Mittwoch, 30. Oktober, beim FC St. Pauli im Millerntor-Stadion an.

Der Hamburger Traditionsverein hatte sich in der 1. Runde beim VfB Lübeck mit 4:3 im Elfmeterschießen durchgesetzt und rangiert in der 2. Bundesliga nach dem dritten Spieltag auf Platz 17.

Cheftrainer Adi Hütter: „St. Pauli ist ein toller, emotionaler Verein. Nach allem, was ich mitbekommen habe, herrscht dort eine tolle Stimmung. Uns erwartet auswärts eine harte Nuss, diesem Kampf werden wir uns stellen. Wir möchten natürlich weiterkommen, aber wir müssen uns auf ein sehr intensives Spiel vor einer entsprechenden Kulisse einstellen.“

Die zeitgenaue Terminierung sowie Informationen zum Ticketverkauf folgen in Kürze.

Teilen
Funktionen