Bei gleich zwölf Adlerträgern flatterten dieser Tage Einladungen ihrer Nationalmannschaften ins Haus.

Goncalo Paciencia und André Silva wurden beide für die Seleção berufen.
Goncalo Paciencia und André Silva wurden beide für die Seleção berufen.

Besondere (Vor-)Freude dürfte bei Goncalo Paciencia herrschen. Der Toptorschütze und mit Filip Kostic Topscorer der Eintracht erhielt den Lohn für seinen Leistungsnachweis und könnte an der Seite von André Silva exakt zwei Jahre nach seinem Debüt zu seinem zweiten Länderspiel kommen. Seinerzeit war der Stürmer am 14. November 2017 beim 1:1 gegen die USA zum Einsatz gekommen. Somit winkt nächsten Dienstag gegen Litauen oder am darauffolgenden Sonntag gegen Luxemburg das Pflichtspieldebüt.

Dabei befinden sich die Iberer im Fernduell mit ihren serbischen Kollegen Mijat Gacinovic und Filip Kostic. Der Titelverteidiger liegt zwei Spieltage vor Schluss mit einem Punkt Vorsprung auf Platz zwei. Ohnehin biegt das Gros der Nationalteams auf die Zielgerade der EM-Qualifikation ein – auf A- wie U21-Ebene (s. Übersicht). Auf der anderen Seite kämpft Simon Falette mit Guinea um die Teilnahme am Afrika-Cup, Daichi Kamada möchte mit Japan zur Weltmeisterschaft, wohingegen Evan Ndicka mit Frankreichs U20 zwei Freundschaftsspiele bevorstehen.

Die Nationalspieler der Eintracht in der Übersicht

Frederik Rönnow (Dänemark): Gibraltar (Freitag, 15. November, 20.45 Uhr, Kopenhagen, EM-Qualifikation). Irland (Montag, 18. November, 20.45 Uhr, Dublin, EM-Qualifikation).

Goncalo Paciencia, André Silva (Portugal): Litauen (Donnerstag, 14. November, 19.45 Uhr, Faro, EM-Qualifikation). Luxemburg (Sonntag, 17. November, 15 Uhr, Luxemburg, EM-Qualifikation).

Martin Hinteregger (Österreich): Nordmazedonien (Samstag, 16. November, 20.45 Uhr, Wien, EM-Qualifikation). Lettland (Dienstag, 19. November, 20.45 Uhr, Riga, EM-Qualifikation).

Daichi Kamada (Japan): Kirgistan (Donnerstag, 14. November, 12.15 Uhr, Bischkek, WM-Qualifikation).

Djibril Sow (Schweiz): Georgien (Freitag, 15. November, 20.45 Uhr, St. Gallen, EM-Qualifikation). Gibraltar (Montag, 18. November, 20.45 Uhr, Gibraltar, EM-Qualifikation).

Evan Ndicka (Frankreich U20): Türkei U20 (Freitag, 15. November, 15 Uhr, St. Germain en Laye, Freundschaftsspiel). Niederlande U20 (Dienstag, 19. November, 14.30 Uhr, Clairefontaine, Freundschaftsspiel).

Marijan Cavar (Bosnien und Herzegowina U21): Wales U21 (Dienstag, 19. November, 17 Uhr, Wrexham, EM-Qualifikation).

Simon Falette (Guinea): Mali (Donnerstag, 14. November, 20 Uhr, Bamako, Qualifikation Afrika-Cup). Namibia (Sonntag, 17. November, 17 Uhr, Conakry, Qualifikation Afrika-Cup).

Mijat Gacinovic, Filip Kostic (Serbien): Luxemburg (Donnerstag, 14. November, 20.45 Uhr, Belgrad, EM-Qualifikation). Ukraine (Sonntag, 17. November, 15 Uhr, Belgrad, EM-Qualifikation).

Dejan Joveljic (Serbien U21): Estland U21 (Freitag, 15. November, 19 Uhr, Nis, EM-Qualifikation). Russland U21 (Dienstag, 19. November, 19 Uhr, Nis, EM-Qualifikation).

Die internationalen Adler kehren alle bis spätestens Dienstag, 19. November, nach Frankfurt zurück.

Teilen
Funktionen