Wenn die Hertha und Frankfurt in Berlin aufeinandertreffen, hatte eine Punkteteilung zuletzt Seltenheitswert.

Es kann nur einen geben: Wenn die Hertha und die Eintracht im Olympiastadion aufeinandertreffen, war eine Punkteteilung zuletzt fast ausgeschlossen.
Es kann nur einen geben: Wenn die Hertha und die Eintracht im Olympiastadion aufeinandertreffen, war eine Punkteteilung zuletzt fast ausgeschlossen.

Wetter
Kein Vergleich zum Wunder im Mai: Sieben Grad und starker Wind stellen für Fans und Fußballer eine Herausforderung dar. Immerhin verspricht der Himmel am verregneten Samstag gegen Abend seine Schleusen zu schließen.

Stadion
Das Olympiastadion verfügt über 74.475 überdachte Sitzplätze. Hertha BSC als Hauptnutzer trägt seit 1963 seine Heimspiele in der 1936 eröffneten Spielstätte aus. Darüber hinaus fungiert das Stadion auch als Austragungsort für Leichtathletikveranstaltungen. Seit 1985 findet in der Hauptstadt jährlich das DFB-Pokal-Finale statt.

Entfernung der Stadien
Die Commerzbank-Arena und das Olympiastadion liegen knapp 423 Kilometer auseinander.

Verkaufte Tickets
3.240 Eintracht-Anhänger werden die Reise nach Berlin auf sich nehmen.

Maskottchen
Herthinho hält seinem Klub bereits seit dem 8. August 1999 die Treue. Der Bär mit der Nummer 92, angelehnt an die Vereinsgründung 1892, misst 2,13 Meter und wiegt 133 Kilogramm. Seine Ballkünste bewies der Glücksbringer mit brasilianischem Schlag sogar in einem offiziellen Freundschaftsspiel für die Hertha, als er am 26. Mai 2003 gegen den FSV Bennstedt in der 86. Minute für Michael Preetz ins Spiel kam.

Sperren
Alle Akteure sind spielberechtigt.

Verletzungen
Auf Berliner Seite fallen voraussichtlich Javairo Dilrosun (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Marius Gersbeck (Kreuzbandriss), Julius Kade (Knöchelbruch), Lukas Klünter (Muskelbündelriss im Oberschenkel), Karim Rekik (Muskelfaserriss) und Niklas Stark (Mittelfußprellung) aus.

Im Frankfurter Lager ist nicht mit der Rückkehr von David Abraham (Wadenverletzung), Allan Souza (Außenbandriss im Knie), Timothy Chandler (Knorpelschaden im Knie), Goncalo Paciencia (Außenmeniskusriss) und Lucas Torró (Adduktorenverletzung) zu rechnen.

Wiedersehen
Allan Souza verpasst dadurch ein Spiel an alter Wirkungsstätte, wo er 2016/17 auf 15 Bundesligaspiele kam. Dagegen ist ein Aufeinandertreffen von Marko Grujic mit Mijat Gacinovic wahrscheinlich, die 2015 zusammen mit Serbien U20-Weltmeister wurden.

Schiedsrichter
Daniel Schlager ist noch ein relativ neues Gesicht in der Bundesliga. Der gebürtige Rastatter pfeift seit dieser Saison im deutschen Fußballoberhaus, ist aber in der Vergangenheit trotzdem schon mit Eintracht Frankfurt in Berührung gekommen, wenn auch mit der damaligen zweiten Mannschaft in der Regionalliga. Der gelernte Bankkaufmann, der heute seinen 29. Geburtstag feiert, erhält an den Seitenlinien Unterstützung von Frederick Assmuth und Sven Waschitzki. Vierter Offizieller ist Norbert Grudzinski.

Serien…
…die endeten: Während Hertha BSC zuletzt in Hannover erstmals nach sechs sieglosen Ligabegegnungen hintereinander wieder gewann, erfuhr Eintracht Frankfurt gegen Wolfsburg die erste Niederlage nach elf ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge.

Historische Duell-Bilanz
Von 60 Bundesligavergleichen gewann die Alte Dame 28, 16 Partien gingen an die Hessen, 16 endeten unentschieden. Dabei traf die Hertha in ihrer Bundesligageschichte gegen keinen Klub so häufig wie gegen die Eintracht, ganze 108 Mal. Ohnehin weisen die Hauptstädter gegen keinen aktuellen Bundesligisten eine derart positive Bilanz aus wie gegen Eintracht Frankfurt.

Erstes Aufeinandertreffen in der Geschichte
Am 26. Oktober 1963 sahen die Zuschauer im Olympiastadion, wie die Gäste vom Main einen 0:1-Halbzeitrückstand nach der Pause in einen 3:1-Sieg umbogen. Kurz vor Schluss verhinderte Karl Eisenhofer mit einem parierten Elfmeter, dass nochmal Spannung aufkam.

Toptorjäger gegen den gegnerischen Verein
Sieben Mal trafen sowohl Lorenz Horr für Berlin gegen Frankfurt als auch umgekehrt Alex Meier und Bernd Nickel. Vereinsübergreifend gelangen Vedad Ibisevic ebenfalls sieben Kisten gegen die Einracht.

Spektakulärster Vergleich
Am 17. Dezember 2014 machte die Diva vom Main ihren Ruf alle Ehre. Nachdem Julian Schieber in der 37. Minute die Hertha mit 0:3 in Front geschossen hatte, stand schon das Schlimmste zu befürchten. Auch wenn dank Treffern von Stefan Aigner und Haris Seferovic vor und nach der Pause wieder Spannung aufkam, schien die Partie mit 2:4 durch Peter Niemayer in der 80. Minute gelaufen. Doch dann kam Alex Meier, der ab der 90. Minute einen Doppelpack zum 4:4-Endstand schnürte!

Kuriose Fakten
In den vergangenen 20 Aufeinandertreffen in Berlin gab es nur ein einziges Remis, als sich beide Kontrahenten im Mai 2015 torlos trennten. Insgesamt gewann die Hertha zwei Drittel ihrer Heimspiele gegen die Eintracht. Umgekehrt blieb Frankfurt in einem Drittel aller Bundesligabegegnungen mit Berlin torlos und gewann nur eines der vergangenen acht Spiele: In der Vorsaison am 3. Dezember 2017 – in Berlin.

Teilen
Funktionen