Die Eintracht ist in die bundesligafreie Woche gestartet. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es am Nachmittag heiß her.

Ohne acht Nationalspieler ist die Eintracht am heutigen Dienstag in die neue Trainingswoche gestartet. Bei über 30 Grad hatte Trainer Niko Kovac sein Team am Nachmittag rund zwei Stunden zu einer öffentlichen Einheit auf den Platz gebeten, nachdem am Morgen bereits intensiv im Kraftraum trainiert worden war. Für die Adlerträger stand die Aufbereitung der 0:1-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Wolfsburg im Fokus, wenngleich der Blick bereits wieder nach vorn gerichtet wurde. "Auf der einen Seite ärgert man sich, wenn so eine Länderspielpause ansteht. Weil wir die Niederlage natürlich am liebsten so schnell wie möglich vergessen machen möchten", sagt Abwehrchef David Abraham. "Andererseits haben wir so nun mehr Zeit, unsere Fehler aufzuarbeiten, die Abstimmung zu verbessern und als Team weiter zusammenzuwachsen."

Beyreuther kämpft sich zurück

An diese Aufgabe machten sich heute am späten Nachmittag 20 Feldspieler und 2 Torhüter. Zusätzlich zu einigen U19-Kickern durfte Kovac auch Yanni Regäsel und Danny Blum zurück im Mannschaftstraining begrüßen, die beide das Programm voll mit durchziehen konnten. Deji Beyreuther meldete sich nach überstandener Adduktoren- und Schambeinentzündung ebenfalls zurück und konnte erstmals wieder leichte individuelle Übungen auf dem Platz absolvieren.

Nach einigen Lauf- und Dehnübungen stand heute Pass- und Techniktraining an, anschließend werkelte das Team vor allem am Torabschluss. Dabei ernteten die Adlerträger für ganz besonders schöne Treffer gar Szenenapplaus der etwa 200 Zuschauer. "Wir wissen, dass wir am Abschluss arbeiten müssen. Trotzdem dürfen wir die Niederlage in Wolfsburg auch nicht komplett darauf schieben“, so Abraham. "Wir haben beim Gegentreffer nicht so clever verteidigt. Künftig muss es uns gelingen, dass wir nicht in Rückstand geraten. Und wenn es doch so weit kommt, müssen wir auch mal wieder ein Spiel drehen. Aber ich bin optimistisch, dass wir trotzdem auf einem sehr guten Weg sind.“

Am morgigen Mittwoch (11 Uhr) und am Donnerstag (11 Uhr) stehen zwei weitere öffentliche Einheiten an, am Freitag (17.30 Uhr) geht es zum Abschluss der Woche dann zum Testspiel nach Marburg. Dort trifft die Eintracht auf eine Auswahl der SG Treis/Allendorf und des SV Bauerbach.

Training in der Länderspielpause

Bildergalerie starten: Klicken Sie auf ein Bild
Teilen
Funktionen