Alle verfügbaren Feldspieler und zwei Torhüter waren am Mittwochnachmittag auf dem Platz beim Abschlusstraining der Eintracht vor dem Spiel gegen S.S. Lazio am morgigen Donnerstag.

Rund 30 Stunden vor dem Anpfiff der UEFA Europa League-Partie gegen S.S. Lazio (Donnerstag, 21 Uhr) hat die Eintracht das Abschlusstraining auf dem Rasenplatz an der Wintersporthalle im Stadtwald absolviert. Aufgrund der Witterungsbedingungen wurde der Rasen in der Commerzbank-Arena geschont, auch Lazio trainierte dort nicht. Die Mannschaft von Simone Inzaghi hatte in Rom am frühen Nachmittag auf dem eigenen Platz ihr finales Programm abgehalten, ehe sie sich direkt danach auf dem Weg nach Frankfurt machte.

Abraham joggt

Gute Stimmung herrschte in den Reihen der Adlerträger, deren Training in den ersten 15 Minuten für die Medienvertreter öffentlich war. Zu sehen gab’s für die Journalisten das Aufwärmprogramm unter der Leitung von Athletiktrainer Markus Murrer, bei dem alle verfügbaren Feldspieler dabei waren – also auch diejenigen, die nicht für die UEFA Europa League nominiert sind. Torwarttrainer Moppes Petz leitete unterdessen die Torhüter Kevin Trapp und Frederik Rönnow an, während David Abraham um den Platz joggte. Bei der Pressekonferenz am früheren Nachmittag hatte Cheftrainer Adi Hütter über den angeschlagenen Kapitän gesagt: „Bei David sieht es aktuell so aus, dass es für morgen nicht reichen wird.“ Nicht spielberechtigt ist gegen Lazio Linksverteidiger Jetro Willems nach seinem Platzverweis aus der Partie in Marseille.

Training und Pressekonferenz vor dem Spiel gegen S.S. Lazio

Bildergalerie starten: Klicken Sie auf ein Bild
Teilen
Funktionen