Die U17 und U15 holen am Wochenende alles aus sich heraus, können sich aber letztlich nicht belohnen.

U17: Eintracht und Unterhaching bleiben Tabellennachbarn

Immerhin ein Punkt wurde es am Ende bei den Bundesliga-B-Junioren, die zuhause ein 1:1 gegen die SpVgg Unterhaching erzielten. Auch wenn die Hausherren wesentlich mehr Spielanteile verzeichneten, sprach Chefcoach Jan Fießer im Nachgang von einem verdienten Punktgewinn für die Bayern. „Wir haben uns zu viel festgelaufen, zu häufig das Dribbling gesucht und den Ball zu wenig laufen lassen.“ Nichtsdestotrotz hätte Frankfurt vor der Pause die 1:0-Führung ohne Probleme ausbauen können, aber die Vorentscheidung verpasst, sodass der tapfere Tabellennachbar nach dem Seitenwechsel zum 1:1-Endstand ausgleichen konnte. Die Eintracht steht somit nach acht Spieltagen auf Platz sieben.

Zum Spielbericht.

U15: Topspielwoche ohne Punkte

„Mit Freiburg und Stuttgart hatten wir nacheinander die zwei stärksten Mannschaften der Liga auf dem Programm“, wusste Cheftrainer Damir Agovic nach der knappen 2:3-Niederlage beim VfB Stuttgart zu berichten. Auch wenn die dritte Niederlage im vierten Spiel und Rang acht nicht im Sinne der Hessen war, zog der Coach aus dem Auftreten im zweiten Durchgang Zuversicht: „Vor allem in der zweiten Hälfte hat der Kampf gestimmt. Stuttgart hatte Probleme, mit der Aggressivität meines Teams umzugehen.“ Die kurzfristige Folge war die Aufholjagd von 0:2 auf 2:2. Frankfurt war drauf und dran, die Partie komplett zu drehen, ehe die Schwaben in der Schlussphase erneut in Führung gingen. Gegenüber der kämpferischen Komponente erhofft sich Agovic zudem, in den „nächsten Wochen solche Duelle auch über den spielerischen Weg lösen zu können.“

Zum Spielbericht.

Teilen
Funktionen