Vor über vier Jahren gewann Vaduz 5:0 bei La Fiorita. Auf der anderen Seite winkt der Eintracht ein neuer Gesamtsiegrekord.

Der Eintracht winkt gegen den FC Vaduz ein neuer Gesamtsiegrekord.
Der Eintracht winkt gegen den FC Vaduz ein neuer Gesamtsiegrekord.

Wetter
Im Stadtwald halten am Abend voraussichtlich stabile 21 Grad sowie ein dünner Wolkenteppich Einzug, Niederschlag möglich.

Verkaufte Tickets
Auch das zweite internationale Heimspiel dieses Spieljahres ist mit 48.000 erwarteten Besuchern ausverkauft. Aus Liechtenstein haben sich 162 Anhänger angekündigt.

Sperren
Alle Akteure sind spielberechtigt. Vielmehr sah Gianni Antoniazzi im Rückspiel gegen Fehérvár in der Verlängerung Gelb-Rot und fehlte damit im Hinspiel vor heimischer Kulisse. Im Gastspiel in Frankfurt ist der Neuzugang vom FC Zürich nun wieder spielberechtigt.

Von einer Sperre bedroht sind lediglich zwei Spieler des FC Vaduz: Manuel Sutter und Dominik Schwizer.

Verletzungen
Aus dem für die dritte Qualifikationsrunde gemeldeten Kader sind alle Frankfurter fit!

Schiedsrichter
Die Spielleitung liegt in den Händen von Nikola Dabanovic. Dem 37-jährigen Montenegriner assistieren als Linienrichter die Landsmänner Milovan Djukic und Vladan Todorovic. Vierter Offizieller ist Milos Boskovic.

Serien
Eintracht Frankfurt ist auf europäischem Boden so gut wie nicht zu bezwingen, das 2:4 bei Benfica Lissabon im Viertelfinale der Vorsaison war die einzige Niederlage in den vergangenen 21 Europacupspielen (14 Siege, 6 Remis).

Eintracht Frankfurt blieb in den sieben Heimspielen der vergangenen Europa-League-Saison ungeschlagen (fünf Siege, zwei Remis), erzielte dabei 17 Tore (im Schnitt 2,4 pro Heimspiel) und kassierte nur drei Gegentreffer (vier Mal stand die Null).

Saisonübergreifend ist die Eintracht sogar seit 14 Europapokalheimspielen ungeschlagen (zehn Siege, vier Remis) – die letzte Niederlage gab es mit 1:2 gegen Palermo in der UEFA-Cup-Gruppenphase 2006/07.

Insgesamt verloren die Frankfurter nur fünf ihrer 61 Heimspiele im Europapokal (47 Siege, neun Remis).

Dagegen wartet der FC Vaduz seit fünf Auswärtsspielen im Europapokal auf einen Sieg (ein Remis, vier Niederlagen). Den letzten Sieg auf fremden Platz gab es bei dem walisischen Vertreter Bala Town (2:1) in der ersten Runde der Qualifikation 2017/18.

Erstes Aufeinandertreffen in der Geschichte
Vor einer Woche, beim 5:0 im Hinspiel im Rheinparkstadion.

Toptorjäger gegen den gegnerischen Verein
Doppeltorschütze Filip Kostic.

Spektakulärster Vergleich
Liegt möglicherweise noch in der nahen Zukunft.

Kuriose Fakten
Die SGE könnte im Rückspiel ihren Rekord für den höchsten Gesamtsieg in einem K.o.-Duell im Europapokal einstellen. Die bisher größte Differenz im Europapokal nach Hin- und Rückspiel hatte die Eintracht im Herbst 1991 in der ersten Runde des UEFA Cups gegen Spora Luxembourg, als es im Hinspiel einen 6:1-Heimsieg und im Rückspiel einen 5:0-Auswärtssieg gab. Den höchsten Europapokalsieg in einem einzelnen Spiel feierten die Hessen übrigens im September 1992 ebenfalls in der 1. Runde des UEFA Cups gegen Widzew Lodz mit einem 9:0-Heimsieg.

Aber „aufgepasst“! Immerhin feierte Vaduz im Europapokal schon einmal einen Auswärtssieg mit fünf Toren Differenz. Im Juli 2015 gewannen die Liechtensteiner in der ersten Qualifikationsrunde in San Marino bei La Fiorita mit 5:0.

Hier läuft die Qualifikation für die UEFA Europa League
EintrachtTV überträgt die Entscheidung um den Einzug in die Play-offs live! Die Partie ist außerdem zu sehen auf NITRO, Übertragungsbeginn um 20.15 Uhr.

Becher bleiben in Fanhand
Bis zum Ende der vergangenen Saison waren die alten Plastikbecher des Dienstleisters Aramark (bis Hinrunde 18/19) gegen Pfandrückgabe umtauschbar. Diese Möglichkeit besteht ab 2019/20 nicht mehr.

Teilen
Funktionen