Die Frankfurter Sparkasse und Eintracht Frankfurt setzen ihre langjährige und erfolgreiche Partnerschaft um weitere drei Jahre bis zum 30. Juni 2023 fort.

Die Frankfurter Sparkasse und Eintracht Frankfurt setzen ihre langjährige und erfolgreiche Partnerschaft um weitere drei Jahre bis zum 30. Juni 2023 fort.
Die Frankfurter Sparkasse und Eintracht Frankfurt setzen ihre langjährige und erfolgreiche Partnerschaft um weitere drei Jahre bis zum 30. Juni 2023 fort.

Die viertgrößte Sparkasse Deutschlands und der Bundesligist arbeiten bereits seit mehr als 20 Jahren erfolgreich zusammen. Zuletzt hatte die Frankfurter Sparkasse ihr bestehendes Engagement ausgeweitet und im Jahr 2018 die Premium-Partnerschaft von ihrer Konzernmutter Helaba übernommen.

Breitgefächerte Kommunikations- und Aktivierungsmaßnahmen

Die Frankfurter Sparkasse legt auch im Rahmen der Partnerschaft mit Eintracht Frankfurt den klaren Fokus auf eine qualitative und direkte Beziehung zu ihren Kunden. Dies zeigt sich zum Beispiel in digitalen Aktivitäten insbesondere im Social-Media-Bereich oder klassischen Kommunikationsmaßnahmen bei Eintracht-Heimspielen und in den klubeigenen Publikationen. Darüber hinaus wird die beliebte AdlerCard, die Girocard im attraktiven Eintracht-Design, weiterhin ein fester Bestandteil der Zusammenarbeit bleiben.

Axel Hellmann, Vorstand bei Eintracht Frankfurt, zeigt sich begeistert über die Konstanz und Ausgestaltung der Partnerschaft: „Im Privatkundengeschäft eint uns eine intensive und gewachsene Beziehung zu den Menschen im Rhein-Main-Gebiet. Diese Verbindung spiegelt sich nicht zuletzt im Erfolg der gemeinsam aufgelegten AdlerCard wider. Wir spüren in dieser sehr schwierigen Phase einen enormen Rückenwind. Die Frankfurter Sparkasse ist nicht nur ein traditionsreiches und renommiertes Unternehmen am Finanzplatz, sie ist sich auch ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und weiß um die Bedeutung der Eintracht für die Menschen in der Region! Ein Bekenntnis in dieser wirtschaftlichen Situation voller Ungewissheit und Planungsschwierigkeiten ist sehr viel wert und unterstreicht die beiderseitige Verlässlichkeit und das Vertrauen.“

Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Sparkasse, blickt auf die vergangenen drei Jahre zurück: „Seit 2018 durften wir prominenter Teil einer außergewöhnlichen Klubepisode sein – mit dem DFB-Pokalsieg zum Startschuss, über das 120-jährige Jubiläum bis hin zu magischen Europapokalabenden. Wir sind stolz, diese Momente im Rahmen unserer Zusammenarbeit intensiv begleitet zu haben und freuen uns schon sehr auf den gemeinsamen Weg in die Zukunft. Eintracht Frankfurt ist das sportliche Aushängeschild und der emotionale Magnet unserer Region und ebenso tief in Frankfurt und der Umgebung verwurzelt wie die Frankfurter Sparkasse. Deshalb bekräftigen wir nun unser Bekenntnis zur Eintracht als zentraler Anker und Bindeglied für unsere Rhein-Main-Region.“

Teilen
Funktionen