Sebastian Rode ist ab sofort wieder ein echter Adlerträger! Der gebürtige Südhesse unterschreibt bei den Hessen einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024.

Zuletzt war der defensive Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund an die Eintracht ausgeliehen. „Wir haben alle gesehen, welche Wertigkeit Sebastian in unserem Spiel hat. Nach seiner Verpflichtung im vergangenen Winter hat unser Spiel an wichtigen Komponenten gewonnen“, sagt Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. „Zudem ist er ein Junge der Region und wir haben immer gesagt, dass wir versuchen, solche Spieler an den Klub zu binden. Dass uns das nun gelingt, zeigt, dass wir den nächsten Schritt in unserer Entwicklung machen.“

Sehr gute Fortschritte

Nach seiner Leihe im Winter diesen Jahres konnte Rode insgesamt 20 Pflichtspiele für die Eintracht in der Bundesliga und der UEFA Europa League absolvieren. Dabei gelang dem 28-Jährigen beim 2:0 gegen SL Benfica der entscheidende Treffer für die Halbfinal-Qualifikation. Nach seiner Verletzung im Spiel gegen den Chelsea FC befindet sich Rode derzeit im Aufbautraining und macht sehr gute Fortschritte.

„Ich habe im letzten halben Jahr erlebt, wie stark sich die Eintracht entwickelt hat. Ich bin froh, auch weiterhin ein Teil davon zu sein“, sagt Sebastian Rode, der am heutigen Samstagnachmittag ins Trainingslager der Mannschaft nach Windischgarsten nachreisen wird.

Teilen
Funktionen