Der Freistoßtreffer des Serben zum 2:0 beim 3:0-Sieg gegen Strasbourg steht noch bis zum 21. September zur Wahl.

„Den Freistoß habe ich schon zuvor ein paar Mal geübt. Ich wusste, wenn ich den Ball gut treffe, hat der Torwart keine Chance“, sprach Kostic nach dem Einzug in die Gruppenphase der UEFA Europa League selbstbewusst über sein Kunstwerk, das die Adlerträger am 29. August im Play-off-Rückspiel im Gesamtergebnis in Front brachte. Frankfurt hatte zur Pause 1:0 geführt, das Hinspiel war mit 0:1 verloren gegangen.

Mit dem Sahne-Schlenzer über die Unterkante der Latte hat sich der 26-Jährige nicht nur zum wiederholten Male in die Herzen der Fans geschossen, sondern auch die Jury der ARD Sportschau für sich begeistern können. Nun liegt es in den Händen der Zuschauer, ob der gemeinsam mit Goncalo Paciencia aktuelle Topscorer der Eintracht (drei Tore, vier Vorlagen, gepunktet in allen drei Wettbewerben) als Gewinner aus der Abstimmung hervorgeht.

Der Wettbewerb läuft bis Samstag, 21. September, 19 Uhr, die Auflösung erfolgt in der ARD Sportschau, die die schönsten, spektakulärsten und wichtigsten Treffer mit deutschem Bezug bereits seit 1971 ermittelt. Die Eintracht stellte seitdem 13 Sieger, zuletzt im Oktober 2018 Luka Jovic.

Jetzt abstimmen!


Teilen
Funktionen