Nach zwei freien Tagen präsentieren sich die Adler quicklebendig.

Als der Eintracht-Tross am sonnigen Mittwochnachmittag um Viertel nach drei den Rasen vor der Wintersporthalle betritt, kommen die Kiebitze des für die Anfangsviertelstunde öffentlichen Trainings aus dem Zählen gar nicht mehr heraus. Insgesamt 23 Feldspieler plus drei Torhüter versammelte Cheftrainer Adi Hütter zur Generalprobe gegen Shakhtar Donetsk. So mischten etwa die zuletzt angeschlagenen David Abraham, Sebastian Rode, Lucas Torró und Nelson Mandela Mbouhom wieder im Mannschaftrainings mit. Einzig Gelson Fernandes und Timothy Chandler blieben der Einheit fern.

Während vom Soundcheck in der Commerzbank-Arena die Klänge von AC/DC herüberschwappten, präsentierten sich die Adlerträger sowohl während den rasant intensivierten Athletikläufen als auch bei den lockeren, aber konzentrierten Passformen höchst engagiert. Coach Hütter hat, vorbehaltlich der unklaren Spielfitness einiger Rekonvaleszenten, für Donnerstagabend keine allzu kleine Auswahl, mit der die 2019 ungeschlagenen Hessen den Ukrainern das Handwerk legen möchten.

Anstoß ist um 18.55 Uhr in der Commerzbank-Arena. Wer nicht im Stadion sein kann, dem sei die Live-Übertragung beim Streamingdienst DAZN wärmstens empfohlen.

Teilen
Funktionen