Am Sonntagabend wird der erste Titel der Saison 2018/19 vergeben. Die Eintracht hat den Supercup bisher noch nicht gewonnen und will das schnell ändern.

Vor 30 Jahren spielte Eintracht Frankfurt als Pokalsieger zuletzt um den Supercup in Frankfurt: 1988 unterlag die Elf von Karl-Heinz Feldkamp damals dem Deutschen Meister Werder Bremen mit 0:2. Am kommenden Sonntagabend soll es für die Adlerträger anders laufen. Die Eintracht will den ersten Sieg im ersten Pflichtspiel der Saison, die Eintracht hofft auf den zweiten Titelgewinnen binnen drei Monaten.

Das Doppel-Debüt

Sowohl Frankfurts Trainer Adi Hütter als auch der neue Bayern-Coach Niko Kovac stehen beim am Sonntag vor ihren Pflichtspiel-Debüts. Besonders für Bayern-Trainer Niko Kovac ist der Supercup eine ganz besondere Partie. Für den 46-Jährigen geht es bei seiner Premiere mit seinem neuen Club ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein Eintracht Frankfurt, den er im Sommer noch zum DFB-Pokal-Sieg führte. Im Endspiel Mitte Mai siegte die SGE mit 3:1 gegen München.

Beide Teams sind nach mehrwöchiger Vorbereitung und teils harten Trainingseinheiten sowie Trainingslagern heiß auf das erste Pflichtspiel. So sagte Adlerträger Marco Fabián unter der Woche nach dem Training. "Ich brenne auf den Saisonstart, und ich bin froh, dass es endlich wieder losgeht. Wir können die Bayern nochmal schlagen." FCB-Kapitän Manuel Neuer will hingegen eine Pokal-Revanche: "Für uns ist das nicht irgendein Spiel. Der Supercup hat schon seine Bedeutung, und so gehen wir das auch an."

Supercup ohne Verlängerung

In dieser Saison wird der Supercup zum 19. Mal ausgetragen. Bereits zwischen 1987 und 1996 gab es den Wettbewerb unter der Bezeichnung DFB-Supercup. Anschließend wurde der Wettbewerb Ligapokal getauft, zunächst vom DFB ausgerichtet und später von der DFL Deutsche Fußball Liga. Nach einer 14-jährigen Pause wurde der Supercup im Jahr 2010 wiedereingeführt und wird seitdem von der DFL organisiert.

Zwölf Clubs haben sich bisher für die Teilnahme am Supercup qualifiziert. Rekordsieger in diesem Wettbewerb ist der FC Bayern München mit sechs Erfolgen - in den vergangenen beiden Jahren ging der Supercup jeweils nach München. Eine Verlängerung wie zuvor 1993, 1994 und 1996 gibt es seit der Wiedereinführung des Wettbewerbs im Jahr 2010 nicht mehr. Bei einem Unentschieden nach der regulären Spielzeit von 90 Minuten würde es gleich zu einem Elfmeterschießen kommen.

Weltweite Übertragung

Beim Supercup 2018 überträgt neben EUROSPORT auch das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) die Begegnung live. Weltweit kann das Spiel zwischen dem DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt und dem Deutschen Meister Bayern München beobachtet werden. Die Partie wird in mehr als 200 FIFA-Mitgliedsländern übertragen. Neben der TV-Übertragung in Deutschland auf ZDF und Eurosport 2 werden vor Ort unter anderem FOX Sports (Südamerika), Sky Perfect TV (Japan), Eleven Sports (Polen), FOX Sports (Niederlande), StarTimes (Sub-Sahara-Afrika) und die Deutsche Welle mit eigenen Teams für ihr weltweites Programm vertreten sein.

Anstoß: Sonntag, 12. August 2018, 20.30 Uhr, Supercup
Stadion: Commerzbank-Arena (51.100 Zuschauer)

Pressekonferenz LIVE:
Die Pressekonferenz vor dem Supercup mit Cheftrainer Adi Hütter findet am Freitag, 10. August, um 13 Uhr statt und wird bei EintrachtTV sowie auf unserem Facebook-Kanal live übertragen.

Teilen
Funktionen